„Bürgerbühne“ des RLT Neuss zeigt neues Stück

Neuss: Premiere der RLT-Bürgerbühne : „Bürgerbühne“ des RLT zeigt neues Stück

„Beletage“ wurde von den Laien in Kooperation mit dem Off-Theater NRW entwickelt.

Die Premiere von „Beletage“, einer Stückentwicklung der Bürgerbühne in Kooperation mit dem Off-Theater NRW, findet am kommenden Samstag um 19 Uhr im Studio statt. Das Stück wird von Bärbel Reimer inszeniert.

„Beletage“ ist die charmante Umschreibung der Abteilung einer psychiatrischen Klinik in der nahen Zukunft, in der Jugendliche und Erwachsene zwangsläufig lernen, ihren Alltag gemeinsam zu bewältigen. Dazu gehören unsägliche Rituale wie Singen und Basteln, bei denen es der aufdringlich fröhlichen Therapeutin gelingt, auch den letzten Patienten seelisch auszuziehen und vorzuführen. Bis es der Gruppe reicht. Die Patienten in der Beletage, die aus einer schnelllebigen Gesellschaft geflohen oder an dem Versuch gescheitert sind, gesetzten Ansprüchen und dem wahnwitzigen Streben nach Perfektionismus zu trotzen, entwickeln auf der Suche nach Akzeptanz skurrile Handlungsstrategien. Die Inszenierung stellt immer wieder die Frage nach „Was macht wen eigentlich irre?“ „Kommt man so leicht wieder aus der Beletage heraus, wie man hineingerutscht ist?“

  • Neuss : RLT spielt im Schaufenster Theater

In dieser Spielzeit mit ihrem Motto „Mäßigung“ hinterfragt die Bürgerbühne was maßvoll ist oder über die Maße hinausgeht. Regisseurin Bärbel Reimer hat mit den Spieler*innen im Alter von 14 bis 66 Jahren, spannende Figuren zu den verschiedenen Gesichtern unserer Gesellschaft entwickelt, die sie in der Beletage aufeinandertreffen lässt. Es entstehen sensible, witzige und unmäßige Begegnungen, die von der Gruppe musikalisch untermalt werden.

Info Oberstraße 95, Karten unter 02131 269933

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE