1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Neuss: Zur Kirmeseröffnung drohen Unwetter

Neuss : Zur Kirmeseröffnung drohen Unwetter

Die gute Nachtricht vorweg: Die Schützen und ihre Gäste werden an den vier Festtagen von morgen bis Dienstag nicht schwitzen, auch Unwetter wird es über dem Rheinland nicht geben. Anders sieht es dagegen für den heutigen Freitag aus.

Die Eröffnung des Kirmesplatzes könnte damit ins Wasser fallen: "Es zieht eine Tieffront auf, die am Nachmittag und Abend wieder Unwetter mit Regen, Sturm und Hagel mit sich bringen kann, ähnlich dem Donnerstag vor vergangener Woche", sagt Rebekka Krampitz vom Wetterdienst Meteomedia. Für Samstag mit Totengedenken und Fackelzug drohen dagegen keine Unwetter mehr.

Es ist allerdings durchwachsen, es können immer mal wieder Schauer und Gewitter herunterkommen, "das aber immer nur kurz", sagt Krampitz. Tendenziell hat derzeit die Königsparade am Sonntag die besten Aussichten auf trockenes Wetter.

Allerdings wird es deutlich kühler als in den vergangenen Tagen: Das Thermometer erreicht die 20-Grad-Marke kaum mehr. Auch Montag zum Festzug und Dienstag zum Königsvogelschießen bleibt es durchwachsen, aber die Schauerwahrscheinlichkeit sinkt weiter. Mit etwa 17 Grad wird es aber noch etwas kühler als am Wochenende.

(NGZ/rl)