1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Schützenfest in Neuss 2018: Internationale Gäste und ein Wiesen-Tipp vom Reiterchef

Böllerempfang der NGZ : Internationale Gäste und ein Wiesen-Tipp vom Reiterchef

Was haben der Molkerei-Lagerleiter Thomas Reiß aus Lübeck, der Reiseleiter Peiynan Zhu aus einer chinesischen Millionenmetropole in der Nähe Pekings und der mexikanische Geschäftsmann Luis Coronado mit Wohnsitz Singapur gemeinsam?

Antwort: Für das Neusser Schützenfest ist ihnen kein Weg zu weit. Alle drei trafen sich schon beim Böllerempfang der NGZ im Frankenheim-Zelt am Wendersplatz, um möglichst nichts von der Neusser Kirmes zu verpassen. Reiß, aktuell „Fern-Schützenkönig“ der Weckhovener Bürgerschützen, um das größte Neusser Fest überhaupt einmal kennenzulernen, Zhu und Coronado, um es mitzufeiern. Beide gehören zum Grenadierzug „Schöttelplacks“und bekannten ganz offen im Interview mit NGZ-Chefreporter Ludger Baten:Neuss ist für sie Heimat und die Zuggemeinschaft ein Stück Familie.

Die erwartungsvolle Spannung der Tage vor dem Fest entlud sich mit dem Böllern der städtischen Geschütze, mit denen die Kanoniere Birgit Boßems, Dennis Kluge und Thomas Mathen am Samstag um Punkt 12 Uhr neun Salven abfeuerten. Startschüsse in ein Festwochenende, in dessen Mittelpunkt Georg Martin und Angelika Kunz als Schützenkönigspaar stehen. Wenig habe sie vor dem Festauftakt geschlafen, bekannte die Königin, „aber hoffentlich doch genug, um frisch auszusehen.“ Und der König machte klar: Highlight für ihn sei die Parade, aber vor allem der Fackelzug am Samstagabend.

  • Fotos : Schützenfest Neuss 2019: Schützenzüge von der NGZ fotografiert
  • Fotos : Fanfaren begeistern Further Schützen beim NGZ-Frühschoppen
  • Regisseur und Darsteller bei der Vor-Vor-Premiere
    Verlosungsaktion : NGZ verlost Karten zur Schützen-Film-Premiere

Für das Königspaar ist jedes Schützenfest neu, für Martin Flecken in gewisser Weise auch. Er ist zum ersten Mal Präsident der Bürgerschützen und müsse sich abgewöhnen, mit fliegenden Rockschößen – 17 Jahre Erkennungszeichen des Protokollchef im Komitee – über den Markt zu hasten. Neue Fortbewegungsart: gemessenen Schrittes. (Eine) neue Hauptaufgabe: Reden halten. Vier sind es alleine in den ersten 24 Stunden.

Unter den fast 200 Gästen begrüßte Horst Thoren, der stellvertretende Chefredakteur dieser Zeitung, Minister a.D. Hermann Gröhe sowie Annette Schavan, bis vor kurzem Botschafterin der Bundesrepublik am Heiligen Stuhl. Aus der Schar der Schützen im Zelt hob er aber besonders Stefan Schomburg hervor, den Major der Schützengilde. Aus gutem Grnd: Schomburg wurde am Samstag 50.

Christian Frommert vom Rheinischen Schützenmuseum durfte sich über eine Karikatur Wilfried Küfen freuen, die NGZ-Redaktionsleiter Frank Kirschstein dem Haus zum Geschenk machte. Und Reiterchef Karl Reinartz erklärte nicht nur, warum sein Korps heuer nur 23 Berittene zählt (und was er dagegen tun will), sondern gab auch einen Wiesen-Tipp: Beim Ringstechen am Montag sei immer noch etwas Platz für neue Zuschauer.