1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Seit 1998 ist die Seite im World Wide Web: Schützen-Homepage in neuem Glanz

Seit 1998 ist die Seite im World Wide Web : Schützen-Homepage in neuem Glanz

Gemessen an der langen Tradition des Neusser Bürger-Schützenfestes besteht die Homepage des Neusser Bürger-Schützenvereins erst seit einem Augenblick: 1998 ging sie an den Start im World Wide Web. Seitdem sind vier Jahre vergangen - und bei modernen Kommunikationsmedien ist das im Gegensatz zum Schützenfest wiederum eine Ewigkeit. In der Tat liegen Welten zwischen der "Urversion" von 1998 und der Homepage anno 2002. Heinz-Jürgen Hilgers (li.) sorgt ehrenamtlich für den gelungenen Web-Auftritt - Komitee-Mitglied Martin Flecken hilft dabei. NGZ-Foto: H. Jazyk

Gemessen an der langen Tradition des Neusser Bürger-Schützenfestes besteht die Homepage des Neusser Bürger-Schützenvereins erst seit einem Augenblick: 1998 ging sie an den Start im World Wide Web. Seitdem sind vier Jahre vergangen - und bei modernen Kommunikationsmedien ist das im Gegensatz zum Schützenfest wiederum eine Ewigkeit. In der Tat liegen Welten zwischen der "Urversion" von 1998 und der Homepage anno 2002. Heinz-Jürgen Hilgers (li.) sorgt ehrenamtlich für den gelungenen Web-Auftritt - Komitee-Mitglied Martin Flecken hilft dabei. NGZ-Foto: H. Jazyk

Der Neusser Heinz-Jürgen Hilgers ist die "gute Seele", die hinter "www.nbsv-online.de" steckt. Denn der 29-Jährige kümmert sich seit Anfang an um die Programmierung der Homepage, pflegt Kontakte zu Schützen, holt die aktuellen Termine herein. Und das alles aus Liebe zum Schützenfest - denn Heinz-Jürgen Hilgers erledigt alle diese Arbeiten ehrenamtlich. "Was das Schützenfest anbelangt, würde ich mich als Spätzünder bezeichnen", räumt Hilgers ein, "denn erst seit 1995 bin ich aktiv mit dabei, bin Mitglied im Schützenlustzug "Echte Fründe". Doch seit dem habe ich mehr als Feuer gefangen."

  • Neuss : Grimlinghausen feiert seinen Schützenkönig Stephan Hilgers
  • Neusser Kirmes für Anfänger : 20 Fakten, damit auch Schützenfest-Neulinge mitreden können
  • Der Dormagener Heinz Hilgers ist Präsident
    Für Kinderschutzbund Dormagen : Heinz Hilgers lässt DFB-Elf-Trikot versteigern

Was sein Engagement und die Begeisterung anbelangt, kann das nur bestätigt werden. Schließlich verbringt Hilgers oft viele Stunden vor dem Internet-PC, sorgt dafür, dass Daten ständig aktualisiert und neue Ideen ansprechend in die Tat umgesetzt werden. Der Neusser Bürger-Schützenverein im Internet: 1998 war es nur die Domain, die sich die Neusser Schützen sichergestellt hatten. Von der ersten Homepage kann erst seit dem Jahr 2000 gesprochen werden. "Im Prinzip bestand unsere Internetseite 2000 aus dem Programmheft, das ins Netz gestellt wurde." Damit stand den Nutzern die wichtigste Information im Internet zur Verfügung: die Marschordnung, die Zugwege, die Grußworte.

"Erst einen Monat vor dem Fest war klar, dass die Seite ins Netz soll", erinnert sich Heinz-Jürgen Hilgers. Damals hatte das Komiteemitglied Christoph Buchbender die Initiative ergriffen und den Internetauftritt des Neusser Bürger-Schützenvereins forciert. Als Internetfachmann bot sich Hilgers freiwillig an, stellte seine Dienste unentgeltlich zur Verfügung. "Ohne das Sponsoring der Firma BMS-Akademie wäre die Homepage niemals möglich gewesen", räumt Hilgers freimütig ein, "denn auch, wenn meine Dienste ehrenamtlich sind - Domain- und Serverkosten müssen natürlich trotzdem getragen werden."

Von den Pioniertagen 2000 ist die Homepage des Neusser Bürgerschützen mittlerweile meilenweit entfernt. Wer jetzt www.nbsv-online.de (oder wahlweise auch www.neusser-buerger-schuetzen-verein.de) in seinen Browser eintickert, vor dessen Augen baut sich eine deutlich erweiterte, technisch und inhaltlich ansprechende Seite auf. Infos zu Schützenkönig und Jubilaren, dem Verkauf der Tribünenkarten, zur Kirmes. Vor allem unter dem Punkt "Für Gäste" werden wertvolle Tipps gerade für die vielen auswärtigen Besucher gegeben, die sich mit den Neusser Gepflogenheiten naturgemäß nicht so auskennen.

"Oft kommen Gäste von außerhalb mit ihrem Auto in die Innenstadt, parken dort und wissen nicht, dass einige Straßen stundenweise gesperrt sind", erklärt Hilgers. So passiert es immer wieder, dass Fahrzeuge abgeschleppt werden oder nicht mehr aus der City herauskommen. Damit schon im Vorfeld geholfen wird, können die Surfer einen Plan mit sämtlichen Parkmöglichkeiten in der City downloaden. Außerdem dabei: Ein Lageplan mit Schützenwiese, Budengasse, Markt und den anderen Lokalitäten. "Wir wissen, dass Schützenfest-Neulinge manchmal Orientierungsprobleme haben, zum Beispiel die Festwiese nicht finden."

Im vergangenen Jahr hatte die NBSV-Homepage rund 5000 Zugriffe. Insgesamt 45.000 einzelne Seiten wurden angeschaut. Das heißt: Wer die Homepage besucht hat, hat sich in der Regel auch durch die meisten Seiten durch geklickt. In diesem Jahr dürfte die Resonanz noch positiver ausfallen. Denn auf den Plakaten in ganz Neuss ist nun zum ersten Mal die Internetadresse des Neusser Bürger-Schützenvereins mit angegeben. "Wir merken das jetzt schon an den zahlreichen E-Mails, die bei uns auflaufen", erklärt Komiteemitglied Martin Flecken.

Für Hilgers, der freiberuflich als Medienfachmann tätig ist, ist eines schon jetzt klar: Auch 2003 wird es wieder eine Homepage der Neusser Bürgerschützen geben - und zwar mit ihm als ehrenamtlichen Webexperten. "Da habe ich schon einige Ideen. So könnten die Marschwege noch transparenter dargestellt werden - zum Beispiel durch eine Animation aus der Vogelperspektive. Oder ein Minutenclip für Schützenfestneulinge wäre interessant. Schließlich hat sich die Bandbreite im Netz deutlich vergrößert, und die neuen Techniken sollten auch genutzt werden."

Freuen würde sich der engagierte Webmaster auch über weitere ehrenamtliche Helfer. "Oft heißt es, der technische Teil bei einer Homepage würde mehr als zwei Drittel ausmachen. Bei den Schützen ist das jedoch anders - schließlich müssen die historischen Fakten sauber recherchiert werden, muss viel redaktionelle Detailarbeit geleistet werden". Denn gerade für die traditionsbewussten Neusser Schützen hat die Brauchtums- und Heimatgeschichte einen besonders hohen Stellenwert. Christoph Pütz

(NGZ)