1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Schützenfest in Neuss beginnt: Schützen geben 300.000 Euro für Blumen aus

Schützenfest in Neuss beginnt : Schützen geben 300.000 Euro für Blumen aus

Wenn am Sonntag das "Tochter Zion" erklingt, steht ein emotionaler Höhepunkt der Königsparade der Neusser Schützen bevor: Dann ziehen 70 Blumenhornträger – sogenannte "Hönesse" – mit ihrem kunstvollen Kopfschmuck auf.

Wenn am Sonntag das "Tochter Zion" erklingt, steht ein emotionaler Höhepunkt der Königsparade der Neusser Schützen bevor: Dann ziehen 70 Blumenhornträger — sogenannte "Hönesse" — mit ihrem kunstvollen Kopfschmuck auf.

Heute beginnt mit der Eröffnung der Kirmes das Neusser Heimatfest, zu dem 7300 Schützen und Musiker die 150.000 Einwohner zählende Stadt bis Dienstagnacht in ein Königreich auf Zeit verwandeln. Blumen schmücken alle Marschierer, die Nelken in den Stadtfarben Rot und Weiß in die Läufe ihrer Holzgewehre stecken, um ihre Friedfertigkeit zu dokumentieren. Nur zwei Euro kostet so ein Mini-Sträußchen. Nicht viel Geld? Die Masse macht's! Mehr als 300.000 Euro geben die Neusser am Schützenfest-Wochenende aus.

Die Zahl nennt Werner Küsters (72), Ehrenpräsident des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft. Wenn ein hoher Geldbetrag in Umlauf komme, so der Seniorchef eines Gartenhofes in Neuss, bedeute das aber nicht auch hohe Gewinne für die Floristen: "Würden meine Kollegen ihre Arbeitskraft komplett in Rechnung stellen, wäre der Blumenschmuck kaum bezahlbar." Jägermajor Hans-Jürgen Hall rechnet vor, dass ein Blumenhorn für drei Festtage "nicht unter 450 Euro zu stecken ist".

Morgen (20.45 Uhr) werden zum Fackelzug 150.000 Zuschauer erwartet, die sich auf 97 beleuchtete Motivwagen freuen. Zur Königsparade am Sonntag auf dem Markt (10.10 Uhr) werden mit dem Präsidenten der Europa-Schützen, dem Belgier Charles-Louis Prinz de Merode, Weihbischof Dominik Schwaderlapp und dem Neuss-Düsseldorfer Architekten Christoph Ingenhoven drei Ehrengäste erwartet. Am Dienstag klingt das Fest aus. Auf der Rennbahn wird dann (18.15 Uhr) der neue König ausgeschossen.

(RP)