1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Op de Dag: Notizen zum Neusser Bürger-Schützenfest

Op de Dag : Notizen zum Neusser Bürger-Schützenfest

"13 dausend Kermesjeld"

"13 dausend Kermesjeld"

(ki) Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts, dass Bürgermeister Herbert Napp seine Bezüge als RWE-Beiratsmitglied behalten darf, blieb auf Schützenart nicht unkommentiert. Helmut Klaus, Grenadierzug "Altstadtknäller", verfasste eigens ein Lied auf den Bürgermeister und seinen Sieg vor Gericht. Hier der Refrain: "13 dausend Kermesjeld / we kann dat von sech sare! / 13 dausend, onse Held, / he hat janz schwer ze drare. / 13 dausend Aufwandsjeld, / dem ersten uns'rer Stadt. / Auf eine Runde wat dat Zelt, / of blau, of jröön, of schwatt."

Frack-Nachhilfe

(nau) Einen Frack muss er haben der Ehrengast, aber nicht irgendeinen: Minister Dr. Helmut Linssen wäre fast im Frack mit Kummerbund aufmarschiert. Grenadier Ansgar Heveling jedoch ließ seinen Chef im Ministerium nicht auflaufen und verwies auf die nötige weiße Weste zur festlichen Robe. Den Kenner einmal bei der Hand, orderte Linssen gleich auch noch Zylinder, Fliege und Handschuhe, letztere Utensilien gab's aus dem Heveling'schen Kleiderschrank.

König in der Münsterschule

(NGZ) Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten 200 Kinder der Münsterschule Schützenkönig Mario Meyen und seine Königin Maria. Mit ihnen kamen Korpsieger und Könige. Die Kinder und Lehrerinnen hatten mit großem Eifer ein kleines Programm vorbereitet. Kinder in Uniformen begleiteten das Schützenkönigspaar auf ihren "Thron", während die anderen Kinder das Neusser Heimatlied sangen. Mario I. und Edelknabenkönig Niklas Petzlaff traten in einem spannenden Wettstreit gegeneinander an und mussten Quizfragen zum Schützenfest beantworten.