1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Op de Dag: Notizen zum Neusser Bürger-Schützenfest

Op de Dag : Notizen zum Neusser Bürger-Schützenfest

Doppelgänger

Doppelgänger

(NGZ) Rolf Hoppe, Zugkönig des Schützenlustzuges "Hubertus-Hirsch" und der Ehrenoberleutnant des Zuges Raimund Ross, sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Obwohl beide nicht verwandt sind, kann man sie für Zwillinge halten. Selbst König Mario Meyen konnte beide nicht auseinander halten und begrüßte Raimund Ross bei der Ausstellungseröffnung im Schützen-Museum mit "Guten Tag Herr Hoppe."

Termin-Stress

(NGZ) Ausgerechnet am Schützenfestsamstag und -Sonntag sollte die Abschlussprüfung des seit Wochen laufenden Trainerlehrgangs des Landesverbandes für Behindertensport sein. Mit Rücksicht auf die beiden Neusser Aktiven Peter Pauwels vom Grenadierzug "Netzroller" und Julian Tilmes, Oberleutnant des Grenadierzuges "Ziemlich Zackig" wurden die Prüfungen auf den Samstag konzentriert. So konnten die beiden am Samstagnachmittag gestresst aber glücklich und mit Trainerlizenz aus dem Behindertenzentrum Holzbüttgen zu ihren Zügen und zum Fackelzug eilen.

Ab in die Wanne

(ki) Eine ungewöhnliche Sachbeschädigung meldete am Freitagabend gegen 23:45 Uhr die Polizei auf dem Neusser Kirmesplatz. Am Stand "Ball-Fontaine" war ein Schadenentstanden. Dort werden mittels Druckluft Plastikbälle, die dann mit einem kleinen Käscher aufgefangen werden müssen, in einer 2,2 Meter großen Metallwanne herumgewirbelt. Ein Schütze hatte übermütig Anlauf und Maß genommen und war in die Metallwanne gesprungen. Die Wanne gab nach und war nicht mehr zu gebrauchen. Beim Eintreffen der Polizei gestand der Schütze zerknirscht seinen Fehler ein und entschuldigte sich.