1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Vör de Dag: Notizen zum Neusser Bürger-Schützenfest

Vör de Dag : Notizen zum Neusser Bürger-Schützenfest

Zwölfender-Hingucker

Zwölfender-Hingucker

(NGZ) Große Freude herrscht beim Hubertuszug "Zwölfender". Michael Baumann stiftete seinen Zugkameraden ein neues Zugschild, das von Oberleutnant Willi Glomb unverzüglich in Augenschein genommen und für "hervorragend" befunden wurde. Erstmaliger Einsatz dieser gelungenen Überraschung wird über die Schützenfesttage der Balkon des Zuglokals "Markt 27" sein - das Schild weist so nicht nur den "Zwölfendern" den Weg zu dem einen oder anderen Sahnebällchen . . .

Königspaar im Radio

(lü) Heute begrüßt Moderator José Narciandi das amtierende Schützenkönigspaar Mario und Maria Meyen zwischen 16 und 17 Uhr live im Studio an der Neusser Moselstraße. Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Königsparade, von der Marc Pesch die Hörer mit Impressionen versorgen wird. Live überträgt NE-WS 89.4 am Dienstag auch das Vogelschießen. Ab 17.30 Uhr berichten die Reporter vom Festplatz und verkünden in Echtzeit, wen die Neusser als neuen Schützenkönig umjubeln.

Grünes Freibier

(lü) Noch freuen sich die Neusser aufs Schützenfest. Das ist bei den Bündnisgrünen nicht anders. Aber Michael Klinkicht lenkt schon frühzeitig den Blick auf den letzten Umzug: Wenn am Dienstag der "Wackelzug" über die Büttger Straße zieht, dann schenkt der Vorsitzende der grünen Ratsfraktion wieder gemeinsam mit dem Kreis-Vorstandssprecher Ingo Kolmorgen aus Dormagen und dem Neusser Grünen-Chef Marius Stark Freibier aus. "Wir haben 100 Liter Altbier geordert", verspricht Klinkicht, "da sollte jeder Schütze, der sich stärken möchte, gut versorgt werden können." Seit Jahren herrscht zum "Wackelzug" vor und in der Grünen-Geschäftsstelle an der Schulstraße/Ecke Büttger Straße unbeschwertes (Schützen-)Treiben.