Von Zweien, die plötzlich mitfeiern mussten Undercover unter Neusser Schützen

Neuss · Unsere Autoren Jan Dobrick und Simon Janßen kannten das Neusser Schützenfest bisher nur vom Hörensagen. Dann gerieten sie irgendwie in einen Schützenzug, eine ziemlich warme Uniform und bei 30 Grad auf den Neusser Marktplatz. Am Abend trieben sie auf Bällen ihr Unwesen. Lesen Sie das Tagebuch von sechs Tagen auf dem Neusser Schützenfest.

 Jan Dobrick (2.v.r.) ist mit den Schützen in Neuss unterwegs.

Jan Dobrick (2.v.r.) ist mit den Schützen in Neuss unterwegs.

Foto: Simon Janßen
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Im Gleichschritt gastmarschieren wir ins Bett, obwohl wir uns ein wenig schwertun, ohne Pauke. Morgen stehen wir als Bürger wieder auf. Wir haben den freien Tag, auf den wir hingefiebert haben. Dürfte ein langweiliger Durchschnittstag werden, ohne die Jungs. Leck mich am Arsch, ganz schön rührselig. Gar nicht unsere Art. Schützen foltern Füße und verdrehen Köpfe. Gerne wieder. Neuss, die Tinte ist leer. Gute Nacht!
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Wir sind am neuen König vorbeimarschiert. Das ist das Ende. Und der Anfang. Gleich der Zapfenstreich auf dem Münsterplatz. Dann ist Feierabend.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Und dann brüllt plötzlich eine Frau von der Seite: "Der Schütze dahinten spielt mit dem Handy." Spieß Tobias dreht sich rum, jetzt habe ich den Salat.
Simon Janßen
Simon Janßen
Und manche flirten mit lebenden Schaufensterpuppen.
Simon Janßen
Simon Janßen
Der Wackelzug ist so wie er klingt. Menschen stolpern über ihre eigenen Füße und es wird jegliche Reihenordnung vernachlässigt. Bin ich ganz gut drin.
Simon Janßen
Simon Janßen
Händchenhalten für Männer.
Simon Janßen
Simon Janßen
Auf'm Markt geht's ab. Hab gehört, beim Wackelzug wird alles nicht so eng gesehen mit den Schrittfolgen etc. Wie gemacht für mich!
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Für uns war eigentlich jeder Zug ein Wackelzug, aber heute schwanken wir besonders. Ich sehe schon Fantasiegestalten.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Bevor es losgeht, genießen wir noch ein wenig die rote Sonne.
Simon Janßen
Simon Janßen
Unfassbar! Es geht auf zum Markt. Dort steht mit dem Wackelzug tatsächlich der LETZTE Marsch auf dem Programm. Mein Zeh wird's danken. Amen.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Neuss wie es singt und kracht. Zapfenstreich im Zelt. Viele wilde, blutunterlaufene Schützenaugen verfolgen das Spektakel. "Endlech vobei!", will man in die Welt hinaus schreien. Früher war der Zapfenstreich immer das Ende. Da konnte man sich vor Wut auf den Boden schmeißen und das letzte Glas Milch, das man bekommen hatte, an die Wand pfeffern. "Wetten, dass..?" durfte man trotzdem nicht schauen. Heute ist noch lange nicht Schluss. Gleich wird noch mal marschiert, was sonst. Ich werde schon wieder wütend.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Der König ist tot, es lebe der König.
Simon Janßen
Simon Janßen
Kaum Schützenkönig, schon auf den Arm genommen.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Glückwunsch auch an mich, Gastmarschierer bei der Schützenlust. Wir sind König!
Simon Janßen
Simon Janßen
Da fällt das Ding beim 22. Schuss! Wir haben einen neuen König. Glückwunsch an Gerd Sassenrath von der Schützenlust.
Simon Janßen
Simon Janßen
Ein besonders zäher Vogel. Nix für schwache Nerven.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Die besten Plätze beim Königsschießen waren schon vergeben.
Simon Janßen
Simon Janßen
Die Schießreihenfolge: 1.Herten, 2. Sassenrath, 3. Schlune, 4. Hüsch.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Wir haben andere Sorgen als das Königsschießen. Der Kollege hat sich in Rosinenstuten gesetzt.
Simon Janßen
Simon Janßen
Der Himmel weint wieder. Die Zuschauer haben vorgesorgt.
Simon Janßen
Simon Janßen
Der Noch-König ist angekommen. Nicht so traurig, Markus.
Simon Janßen
Simon Janßen
Die Plätze am Zaun vor der Schießanlage sind gefragter als Currywurst-Pommes auf'er Kirmes.
Simon Janßen
Simon Janßen
Nur noch wenige Minuten bis zum ersten Knall beim Königsschießen. König Markus macht seinen letzten Ausmarsch. Mensch, Markus. War 'ne schöne Zeit.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Schützenkamerad Matthias härtet den Nachwuchs ab: Es gibt Wasser in den Nacken.
Simon Janßen
Simon Janßen
Nein, Jan, das wird natürlich hier entschieden. Markus Reipen ist nicht mehr lange König, in wenigen Minuten wird ein neuer ausgeschossen. Die Bewerber sind Grenadier Bernd Herten, Gerd Sassenrath und Cornel Hüsch von der Schützenlust sowie Scheibenschütze Robert Schlune. Gut Schuss, Männer.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Wer hier am besten trifft, ist König.
Simon Janßen
Simon Janßen
Um es mit dir aufzunehmen, reicht ein Nokia 3210.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Kollege Janßen muss schon mit zwei Handys bloggen, um es mit mir aufzunehmen.
Simon Janßen
Simon Janßen
Schau mal, Jan - DAS sind eingelaufene Schuhe.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Ich entschuldige mich bei allen Büroangestellten, die neugierig zur Straße gekommen sind, um uns beim Schwanken zuzuschauen. Die Arbeitszeit hättet ihr sinnvoller nutzen können. Habe gehört, es gibt megaknuddelige neue Katzenvideos auf YouTube.
Simon Janßen
Simon Janßen
Festzug: check. Kann gar nicht glauben, dass mit dem Wackelzug heute Abend um 20.30 Uhr nur noch ein Marsch vor mir liegt. Blasen hab' ich zwar nach wie vor keine, mein rechter großer Zeh wird aber langsam zickig. Ich frage mal die nette Dame vom Getränkestand, ob sie Lust hat, mir eine Fußmassage zu geben.
Simon Janßen
Simon Janßen
Sie nannten ihn Banana Joe.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Jetzt noch Sangria-Eimer in die Hände und die Jungs laufen bis nach Mallotze weiter.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Wer Immobilien-Tipps braucht, habe in Neuss quasi jede Hauswand gesehen.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Bei Uli läuft's nicht. Der ist gerade tatsächlich bei dem Umzug ohne Gewehr über den Markt marschiert. Quasi mit Luftgewehr.
Simon Janßen
Simon Janßen
Nachmittagsumzug: Läuft bei Elvis-Manni und Tom.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Guckt mal, wer auch da ist. Klebt an mir wie eine Klette.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
So, wat machen wir nun mit dem angebrochenen Nachmittag? Antreten auf dem Wendersplatz.
Simon Janßen
Simon Janßen
Der ZDF-Typ mit der crazy Gelfrisur hat den armen Volker gefragt, ob er der Vogel sei, auf den geschossen wird.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Nicht viel los auf der Kirmes. Einige Schausteller sind mies drauf. Jetzt beleidigen die einen schon.
Simon Janßen
Simon Janßen
Wenn der Spieß fragt, ob du mit 'ner 1,50-Euro-Strafe einverstanden bist, sagst du besser "ja". Zum Glück hat er nicht bemerkt, dass ich einen Handschuh verloren habe.
Simon Janßen
Simon Janßen
Nimm dir das mal zu Herzen, Jan - "Ich trink nix" - Dobrick.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Und siebenmal Finger-Pups. Ich weiß, da gibt es nichts zu sehen, das muss man hören.
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Viel besser: Wir haben ein Minion. Da ist das Ding!
Jan Dobrick
Jan Dobrick
Auf der Kirmes. Angriff auf den Hauptgewinn.
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort