1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Neuss: Straßensperrungen zum Schützenfest

Kirmes in Neuss : Straßen zum Schützenfest gesperrt

Autofahrer müssen sich während der Kirmestage auf Umleitungen einstellen. Zudem sollten Verkehrsteilnehmer auf Fußgänger achten.

Wegen des Kirmesaufbaus und des Schützenfestes, das von Freitag bis Dienstag in Neuss gefeiert wird, müssen sich Autofahrer auf einige Straßensperrungen einstellen. Die Langemarckstraße ist aus Richtung Stresemannallee bereits gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. Ab Donnerstag, 18.30 Uhr, können Autofahrer zudem die Hammer Landstraße nicht mehr befahren. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Der Verkehr aus Richtung Düsseldorf und von der Autobahn Köln/Krefeld wird mit großen Hinweistafeln auf die Sperrung aufmerksam gemacht. Der Neusser Hafen (Hafenbecken 2 bis 5) ist dann nur über den Willy-Brandt-Ring beziehungsweise die Floßhafenstraße erreichbar. Die Sperren bleiben auch am Freitag bestehen. Die Hammer Landstraße ist zwischen der Industrie- und der Danziger Straße nur noch für Zulieferer und Schausteller anfahrbar und als „unechte Einbahnstraße“ in Fahrtrichtung Rheinparkcenter befahrbar.

Die Ausfahrt Hansastraße ist ab Donnerstag nach Abschluss der Aufbauarbeiten gegen 23 Uhr bis Dienstagabend, 23 Uhr, nicht mehr möglich und mit einer festen Absperrung verhindert. Der Zulieferverkehr Industriestraße (Hafenbecken 1) muss bis Freitag, 24. August, 15 Uhr, abgewickelt sein. Von 15 bis 16.30 Uhr ist eine Abfahrt aus der Industriestraße nur noch nach rechts in Richtung Batteriestraße möglich. Die Hessentorkreuzung wird ab Freitag, 15 Uhr, komplett gesperrt. Für den Zulieferverkehr wird diese Sperrung am Samstag, 2 bis 11.30 Uhr, Sonntag, 3.30 bis 9.30 Uhr, sowie am Montag und Dienstag jeweils von 2 bis 11 Uhr geöffnet. Mit Ausnahme der Sperrung Langemarckstraße werden alle genannten Sperrungen am Mittwoch, 29. August, gegen 8 Uhr aufgehoben.

Da Hamtorstraße und Michaelstraße sowie der Hamtorplatz an den Schützenfesttagen besonders stark von Fußgängern frequentiert werden, werden die Bereiche je nach Besucherandrang von der Polizei gesperrt; der Verkehr wird dann umgeleitet. Autofahrer sollten folglich mit veränderten Fahrwegen rechnen.

Wegen verschiedener Baumaßnahmen in der Innenstadt ändern sich in diesem Jahr die Zugwege der einzelnen Schützenumzüge geringfügig. Vor allem Anwohner im Bereich Breite Straße, Drususallee und Kaiser-Friedrich-Straße sollten daher verstärkt auf Ausschilderungen zu geänderten Regelungen der Park- und Halteverbote während der Umzüge achten. Auch der Festumzug mit dem neuen Schützenkönig (Dienstag, 28. August, ab 20.30 Uhr) hat wie im vergangenen Jahr einen veränderten Zugweg. Er führt über Markt, Büchel, Sebastianusstraße, Benno-Nußbaum-Platz, Büttger Straße, Kirchstraße, Drususallee (stadtauswärts rechts), Breite Straße, Friedrichstraße, Zollstraße und Hymgasse zum Markt zurück.

Die Tourist-Info in den Rathausarkaden passt während der Festtage ihre Öffnungszeiten an. Am Samstag ist sie wie gewohnt von 9 bis 14 Uhr geöffnet, am Sonntag zwischen 10 und 14 Uhr. Am Schützenfestmontag bleibt sie ganztägig geschlossen. Am Dienstag ist sie von 9 bis 13 Uhr und ab Mittwoch wieder zu den gewohnten Zeiten (9 bis 14 Uhr und 14.30 bis 18 Uhr) geöffnet.

(NGZ)