Neuss Schützenfest 2017: Kirmes-Feuerwerk wird so groß wie nie

Kirmes: Neusser erwarten größtes Feuerwerk aller Zeiten

So entsteht das Feuerwerk für die Neusser Kirmes

Die Neusser dürfen sich am Dienstagabend auf das wohl größte Feuerwerk freuen, das bislang im Rahmen des Neusser Schützenfestes gezündet wurde.

Sascha Krumbach (41), Geschäftsführer des zuständigen "Pyroteam Düsseldorf", verriet am Montag im Gespräch mit unserer Redaktion die Pläne der Feuerwerker.

Abgefeuert wird das rund 15-minütige Spektakel um 22.15 Uhr vom Höffner-Parkplatz aus — also am selben Standort wie bereits im vergangenen Jahr. Da der ehemalige VfR-Sportplatz wegen der dort errichteten Traglufthalle 2016 nicht genutzt werden konnte, musste eine Alternative her. Die Traglufthalle ist mittlerweile zwar abgebaut worden, doch nun stehen dort die Fahrzeuge der Schausteller.

Doch das ist für Krumbach und sein Team kein allzu großes Problem. "Dort können wir hoch genug schießen." Markus Zimmermann (26), der heute den roten Knopf drücken wird, der das Feuerwerk auslöst, macht auf die neue Dimension der Pyro-Show aufmerksam. "In diesem Jahr gehen wir eine Stufe höher und verwenden in Neuss zum ersten Mal Acht-Zoll-Bomben. Die fliegen bis zu 200 Meter hoch und haben unter anderem einen größeren Radius am Himmel." Damit sei man auf dem Niveau vom Düsseldorfer Kirmes-Feuerwerk.

Geschäftsführer Sascha Krumbach macht darauf aufmerksam, dass das Gelände am Dienstagabend durch das Ordnungsamt und das Pyroteam Düsseldorf großräumig abgesperrt wird. Ab 21 Uhr bestehe auf dem gesamten Höffner-Parkplatz absolutes Parkverbot — bis nach dem Feuerwerk.

(jasi)
Mehr von RP ONLINE