Neuss; Sappeur-Frühschoppen stimmt auf Schützenfest ein

Brauchtum in Neuss : Sappeur-Frühschoppen stimmt auf Schützenfest ein

Der Hauptmann des Sappeur-Korps 1830 fand von Anfang an die richtigen Worte vor den versammelten Freunden und Förderern.

Spezielle Gäste waren Martin Flecken, Präsident des Neusser Bürger Schützenvereins, und die zehn Mitglieder des Komitees.

Organisatorisch zügig ablaufend und schmissig eingerahmt von den Musikern der „Neusser Ratsbläser“ sowie des Tambourcorps „In Treue Fest“ nahm der Vormittag seinen traditionellen und hochgeschätzten Verlauf. Sappeure sind seit jeher die Wegbereiter für größere Taten, und so wurde das auch an diesem Tag deutlich.

Denn das Neusser Bürger Schützenfest startet in Kürze; dafür sind die Weichen zwar längst gestellt, doch die Vorfreude kann immer noch ein bisschen stärker angeheizt werden. Und für zahlreiche Auszeichnungen hat sich Rolf Busch auch die nötige Zeit genommen. Nach der ganz persönlichen Begrüßung von Schützenkönig Bruno II. Weyand waren die Ehrungen an der Reihe. René Matzner, Major der Jäger, erhielt die goldene Ehrennadel. Mit dieser großen Würdigung bedacht wurden auch Winfried Bongartz, Adjutant der Scheibenschützen, und Michael Benartz, König der Standartenträger. „Weitere Nadeln erhielten alle Korpssieger und Könige“, so zählte Bodo Tillmann zusätzlich auf. Er ist Oberleutnant bei den Sappeuren.

Vergessen werden darf auch nicht, dass Rolf Busch nunmehr seit 40 Jahren Mitglied des Sappeur-Korps ist. Und neue Fördermitglieder bekamen natürlich ebenso ihre Nadel als Zeichen ihres künftigen Sappeur-Daseins. Bei allen Schützen-Festivitäten gehören die 19 Sappeure unbedingt dazu. Ihre scheinbar geringe Zahl erklärt sich daraus, dass sie üblicherweise vorneweg in einer Reihe über den Markt marschieren können müssen.

Dabei wird jedes Mal und immer wieder deutlich, dass sie vorangehen, um andere folgen zu lassen. „Der heutige Sappeur-Frühschoppen“, so bekundeten drei geladene Gäste aus dem Grenadierkorps in bester Stimmung, „ist für uns seit Jahren ein fester Termin.“ Damit ist in Neuss alles bestens vorbereitet für die spannenden Tage vom 23. bis zum 27. August.

(klni)
Mehr von RP ONLINE