Nach Reperatur: Die Neusser Schützenuhr zählt wieder

Nach Reperatur : Die Neusser Schützenuhr tickt wieder

Nun läuft der Countdown wieder. Rund zwei Monate mussten die Neusser ohne ihre Schützenuhr auskommen, nun ist sie wieder in Betrieb.

Seit 2016 zeigt die Schützenuhr im Neusser Rathaus, die verbleibenden Tage bis zum Schützenfest an. Doch in den vergangenen Wochen stand sie still. „Die Fehlersuche war aufwendiger als wir erst gedacht haben“, erzählt Gerd Philipp Sassenrath, Schützenkönig der Stadt Neuss 2015/2016. Er hat die Uhr damals gestiftet. Die Schützenuhr reiste zurück zur Herstellerfirma nach Österreich. „Dort hat die Uhr ein neues Herzstück bekommen“, sagt Sassenrath. Im Namen der Uhr verfasste er auf seiner Facebook-Seite einige Verse.

„Viel zu viele Tage war ich krank, jetzt lauf ich wieder gottseidank“, heißt es darin. Und: „Den Majestäten Bruno I. und Karin sei versprochen,
ich lauf, das hoff ich, jetzt wieder ununterbrochen,
und auch viel schneller,
so hol ich auf die verlorene Zeit und sorg dafür ganz ohne Verdruss,
dass das Neusser Bürger Schützenfest nicht auf mich warten muss.“

(ubg)
Mehr von RP ONLINE