„Further Engel“ stellen mit Andreas Thiel den Korpsönig der Schützenlust

Korpsschießen der Schützenlust : „Further Engel“ stellen König der Schützenlust

Mit Andreas Thiel (31) repräsentiert in diesem Jahr ein junger Schütze das größte Korps im Regiment – die Neusser Schützenlust.

30 Ringe (von 30 möglichen) hatten zwar auch Matthias Hübscher und Jörg Feldhausen mit dem Kleinkaliber-Gewehr erzielt, doch das bessere Trefferbild gab am Ende den Ausschlag für den Chemie-Doktoranden Thiel, der an der RWTH Aachen zu „künstlichen Metalloproteinen“ forscht und sich gerade auf seine Promotion vorbereitet. Thiel ist seit 2005 in der Schützenlust aktiv und Gründungsmitglied des Zuges „Further Engel“. An der Seite des Korpssiegers, der auf Frank Westphal im Amt folgt, wird seine Freundin Ann-Marie zu finden sein.

In seiner Freizeit ist Thiel neben dem Schützenwesen in ehrenamtlicher Form beim DRK im Rettungsdienst  aktiv. Die Ermittlung des Korpssiegers war Höhepunkt eines Wettkampftages voller Entscheidungen. So sicherte sich der Zug „Nordlichter“ den Mannschaftssieg beim Kleinkaliberschießen vor den Teams von „Die kleinen Strolche“ und „Further Engel“. Udo Ortz beendete den Wettkampf der Zugsieger als Bester, während Markus Baldermann das Schießen der ehemaligen Korpssieger für sich entschied.

Mehr von RP ONLINE