Neusser Bürger-Schützenfest: Feuerwerker hätten lieber auf der Rennbahn gezündet

Neusser Bürger-Schützenfest : Feuerwerker hätten lieber auf der Rennbahn gezündet

Das Pyroteam Düsseldorf wird sein Feuerwerk zur Neusser Kirmes am Dienstagabend gegen 22.15 Uhr von einem neuen Standort abschießen. Da der ehemalige VfR-Sportplatz wegen der dort errichteten Traglufthalle nicht genutzt werden kann, musste eine Alternative her.

Die Suche gestaltete sich laut Pyroteam-Geschäftsführer Sascha Krumbach jedoch schwierig. Genutzt wird nun der Höffner-Parkplatz, doch der war nicht erste Wahl. "Wir hätten gerne das Rennbahngelände genutzt", erklärt Krumbach. "Das wurde uns jedoch vom Bürger-Schützen-Verein untersagt." Dieser habe sich "sehr unkooperativ verhalten". Das Komitee habe "ohne jegliche Konzeptvorstellung" abgelehnt und "keinerlei Gesprächsbereitschaft" gezeigt.

Thomas Nickel, Präsident des Bürger-Schützen-Vereins, weist die Vorwürfe zurück. Richtig sei, dass man sich gegen eine Nutzung des Rennbahngeländes für das Feuerwerk ausgesprochen habe. "Zum einen sieht unser Sicherheitskonzept dort eine solche Nutzung nicht vor", erklärt er. "Zum anderen haben wir uns auch aus Rücksicht auf die Pferde, die beim Festzug in der Stadt mitgehen, gegen den Abschuss des Feuerwerks am Rennbahngelände entschieden."

Wegen des neuen Abschussplatzes für das Feuerwerk musste laut Sascha Krumbach das Konzept für das Lichtspektakel geändert werden. Kleinere Effekte wurden von der Abschussliste gestrichen, da diese wegen der nun größeren Entfernung zur Kirmes keine Wirkung mehr gehabt hätten. Dafür werden größere Effekte mit einer Steighöhe von bis zu 200 Meter eingesetzt, man befinde sich damit auf dem Niveau der Düsseldorfer Rheinkirmes. Aus Sicherheitsgründen besteht laut Krumbach ab morgen, 21 Uhr, auf dem gesamten Höffner-Parkplatz absolutes Parkverbot. Zudem werde das Höffner-Areal ab 21.30 Uhr zwischen Hammer Landstraße und Stresemannallee gesperrt, dies gelte auch für den Derendorfweg zwischen Kirmesplatz und Höffner.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 1.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 2.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 3.

Hier geht es zu den Bildern von der Königsparade, Teil 4.

Im Video gibt es einige Impressionen von der Königsparade.

Wir verfolgen einen Schützen beim Fest mit Fitness-Armband, GPS-Tracker und Co. Wie es ihm ergeht, lesen Sie hier.

Wir berichten von allen Highlights des Schützenfestes im Liveblog. Klicken Sie sich rein!

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE