1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Bürgerschützenfest

Neuss: Der Stararchitekt kehrt in Frack und Zylinder in die Heimstadt zurück

Neuss : Der Stararchitekt kehrt in Frack und Zylinder in die Heimstadt zurück

Er plant für die Welt. Die von ihm entworfenen umweltfreundlichen Hochhäuser stehen in Schanghai, Mekka oder Singapur, aber auch in Düsseldorf, Berlin oder Frankfurt. Die Champions League der Architekten lässt Christoph Ingenhoven für ein paar Stunden hinter sich, wenn er am Schützenfest-Sonntag als Ehrengast zur Parade kommt. Für ihn ist es so etwas wie eine offizielle Rückkehr, denn privat weilt er oft in der Stadt, in der seine Mutter und seine Geschwister leben. Doch das bleibt weitgehend unbemerkt. Aber als Ehrengast betritt er für jeden sichtbar auf den Markt als (Schützen-)Bühne.

Neuss ist die Stadt seiner Jugend, doch liegen seine Erinnerungen ans Schützenfest weit zurück. Im Alter von 53 Jahren macht Christoph Ingenhoven nun erstmals aktiv beim Fest mit. Mehr noch. Der Spätberufene wird sich erstmals im Leben mit Frack und Zylinder kleiden.

Neugierde hat ihn die Einladung annehmen lassen, obwohl er "keine Ahnung hat, was mich erwartet". So reist er mit "banger Hoffnung" an. Er gibt zu, dass die Einladung des Komitees nicht nur gewundert hat: "Ich fühle mich geehrt." So freut er sich auf den Schützenfest-Sonntag, an dem ihm seine Heimatstadt ein ganz besonderes Erlebnis gönnt.

Christoph Ingenhoven, Jahrgang 1960, wurde in Düsseldorf geboren, doch seine Familie hat Spuren in Neuss hinterlassen. Bruder Oliver, ebenfalls Architekt, plante gemeinsam mit dem inzwischen verstorbenen Vater Robert die Metamorphose des Horten-Kaufhauses zum Theater und Kreishaus. Bruder Emanuel ist Chef der Orthopädischen Praxisklinik an der Breite Straße. Christoph Ingenhoven leitet sein großes Architekturbüro im Düsseldorfer Hafen. Zu den wichtigsten realisierten Bauten zählen der RWE-Turm in Essen, der neue Hauptsitz der Europäischen Investitionsbank in Luxemburg, das Lufthansa Aviation Center in Frankfurt, der Breezé Tower in Osaka, das Oeconomicum der Uni Düsseldorf.

(lue-)