1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Brauchtum in Neuss: Erfttaler verteilen 150 „Schützenfest-Tüten“

Brauchtum in Neuss : Erfttaler verteilen „Schützenfest-Tüten“

Ein bisschen Schützenfest-Atmosphäre auch ohne echtes Schützenfest: Der Bürger- und Schützenverein Neuss-Erfttal hat sich aus diesem Grund das „Schützenfest@Home-Paket“ einfallen lassen und Überraschungspakete verteilt.

Der Erfttaler Schützen-Termin am vergangenen Wochenende stand wegen Corona auch in diesem Jahr unter besonderen Vorzeichen. Doch die Verantwortlichen haben sich im Vorfeld etwas Besonderes einfallen lassen, um doch noch etwas schützenfestliche Atmosphäre im Ort zu verbreiten: So hat der Bürger- und Schützenverein Neuss-Erfttal (BSV) das „Schützenfest@Home-Paket“ ins Leben gerufen. Im Zuge dessen wurden rund 150 kleine Überraschungspakete für die Vereinsmitglieder gepackt und verteilt.

„Für den Verein stand dabei außer Frage, dass hier eine besondere Aktion auch für die Kinder und Jugendlichen gemacht wird“, sagt Sprecher Dominik Hoppe. So erhielten die Kinder und Jugendlichen eine große Zahl von Bastel- und Malvorlagen, schützenfestliche Koch- und Backideen und auch Vorschläge, wie sie das eigentliche Schützenfestwochenende spielerisch verbringen können.

War es 2020 das „I love Erfttal“-Lebkuchenherz, so gab es auch in diesem Jahr für alle aktiven, passiven wie auch fördernden Mitglieder eine besondere Nadel. Diese ist zugleich das Wappen Erfttals sowie des BSV, heißt „Gemeinsamstark“ und soll an die zwei Schützenfeste, die aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnten, erinnern. Zudem soll sie Stärke, Gemeinsamkeit, Zuversicht und Hoffnung symbolisieren. „Für alle, auch für den BSV, waren die letzten anderthalb Jahre nicht einfach. Und trotz aller Probleme, steht man gemeinsam und stark zusammen. Das zeigen nicht nur die stabilen Mitgliederzahlen des BSV in der aktuellen Zeit“, schreibt der Verein.

  • Sonderkontingent des Landes in Erfttal verteilt : Schlange stehen bei Massen-Impfung in Neuss
  • Blick in das Corona-Impfzentrum in Neuss.
    In Neuss und Grevenbroich : Mobiles Impfteam vielsprachig im Rhein-Kreis unterwegs
  • Für Regimentskönig Martin Kramp hat sich
    Brauchtum in Düsseldorf : Die Schützen in Bilk feiern ein ganz kleines bisschen

Die einzigen wirklichen Veranstaltungen am vergangenen Wochenende waren der ökumenische Feldgottesdienst im Pfarrgarten St. Cornelius und ein Totengedenken für die Vereinsmitglieder, an dem unter anderem auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Reiner Breuer teilnahmen. Dominik Hoppe zieht trotz aller Einschränkungen ein positives Fazit – auch weil in Erfttal vielerorts schützenfestlich geschmückt wurde, zum Beispiel mit großem Banner, Wimpelketten und Co.