Blitzmarathon in der Aurinstraße: Polizei erwischt neun Autofahrer

Rhein-Kreis Neuss : Aurinstraße in Neuss: Polizei erwischt neun Autofahrer

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss macht am Donnerstag beim europaweiten Blitzmarathon wieder Jagd auf Raser. Kontrolliert wurde unter anderem auch in Neuss auf der Aurinstraße. In rund einer Stunde erwischten die Beamten neun Autofahrer.

Helmut Zuschlag schüttelt ungläubig mit dem Kopf. Eigentlich ist er doch über den Blitzmarathon informiert gewesen. Doch dann passiert es doch: Auf der Aurinstraße wird der Holzheimer geblitzt, als er mit 38 Stundenkilometern durch die 30er-Zone fährt. "Um nicht auf den Gegenverkehr warten zu müssen, wollte ich rasch an den parkenden Autos am rechten Rand vorbei. Dabei bin ich wohl etwas zu schnell geworden", sagt Zuschlag, der 15 Euro Bußgeld bezahlen muss.

Beim europaweiten Blitzmarathon machte die Polizei am Donnerstagmorgen auch an der Aurinstraße in Neuss Station. Beim Online-Voting im Vorfeld des Blitzmarathons hatten viele Anwohner für diese Straße gestimmt. Grund: Die 30er-Zone vor den Schulen werde häufig missachtet.

Die Ergebnisse der Messungen am Donnerstag gaben den Anwohnern durchaus recht. In rund einer Stunde wurden neun Autos herausgewunken. "In Anbetracht der Tatsache, dass der Blitzmarathon in den Medien groß angekündigt wurde, ist das schon eine ordentliche Anzahl", sagt Polizeikommissar Volker Müller.

Spitzenreiter war ein Neusser Autofahrer, der mit 48 Stundenkilometer unterwegs war. Er musste 25 Euro zahlen. Angehalten wurde auch ein anderer Autofahrer, der per Lichthupe die entgegenkommenden Fahrer vor der Kontrolle warnen wollte. Die Polizisten beließen es in diesem Fall aber bei einer mündlichen Verwarnung.

Die Zwischenbilanz zum Blitzmarathon im Rhein-Kreis Neuss finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zum europaweiten Blitzmarathon.

Hier geht es zur Infostrecke: Blitzmarathon: Bilanz für den Rhein-Kreis Neuss