1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Vorfall in Neuss: Anwohnerin merkt Einbruchsversuch - Verdächtiger festgenommen

Vorfall in Neuss : Anwohnerin merkt Einbruchsversuch - Verdächtiger festgenommen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es zu einem versuchten Wohnungseinbruch in Reuschenberg. Die Polizei nahm einen Verdächtigen vorläufig fest.

An der Nierenhofstraße hörte eine Anwohnerin, gegen 2.28 Uhr, verdächtige Geräusche im Bereich der Terrasse und verständigte sofort die Polizei. Die eingesetzten Polizisten stellten frische Hebelmarken sowie Fingerspuren an der Terrassentür fest. Im Rahmen der Fahndung fiel den Ordnungshütern ein abgestelltes Fahrrad auf. In der Nähe trafen sie zudem auf einen Verdächtigen, der auf einer Bank saß.

Nach ersten Ermittlungen kommt der 41-Jährige, der ohne festen Wohnsitz ist, für den versuchten Wohnungseinbruch in Betracht. Er gab an, über den Zaun geklettert zu sein; eingebrochen sei er jedoch nicht. Es folgte die vorläufige Festnahme. Da der Verdacht besteht, dass der mutmaßliche Täter und Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf erfolgte am Freitag die Vorführung des Verdächtigen beim Amtsgericht Neuss. Der Haftbefehl wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Die Ermittlungen sowie die Auswertung der Spurenlage dauern an.

(NGZ)