1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Unfall in Neuss: Einsatz an der Preußenstraße

An der Preußenstraße in Neuss : Acht Personen bei Busunfall verletzt

Am Freitag kam es an der Preußenstraße in Neuss zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen. Sieben Personen erlitten dabei leichte und eine Beteiligte schwere Verletzungen. Die Polizei schließt einen medizinischen Notfall nicht aus.

Nach Polizeiangaben war am Freitag gegen 9.15 Uhr ein Linienbus auf der Preußenstraße in Richtung Jahnstraße unterwegs. Nach ersten Informationen fuhr der 62-jährige Fahrer plötzlich unkontrolliert und beschädigte zwei parkende Autos am Fahrbahnrand. Nach der Kollision fuhr der Bus offenbar ungebremst weiter und stieß mit zwei weiteren Autos zusammen. Eines der Fahrzeuge schob er rückwärts auf eine Mauer und kam erst dadurch zum Stillstand. Bei dem Unfall erlitten sieben Personen leichte und eine Beteiligte schwere Verletzungen. Die Betroffenen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Das Zentrale Unfallaufnahmeteam unterstützte die Maßnahmen der unfallaufnehmenden Polizeibeamten. Die Unfallstelle musste hierzu gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet. Das Verkehrskommissariat übernahm die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache. Derzeit wird ein medizinischer Notfall nicht ausgeschlossen.

Noch seien die Einsatzkräfte vor Ort, berichtet eine Polizeisprecherin am Freitagmittag. Zwischenzeitlich war die Unfallstelle an der Preußenstraße zwischen Jahnstraße und Fichtestraße in beide Fahrtrichtung für den Verkehr komplett gesperrt. Gegen 12.30 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.

(NGZ)