Polizei warnt vor Enkeltrick-Betrügern in Neuss

Ermittlungen nach Anrufen in Neuss: Polizei warnt vor „Enkeltrick“-Betrügern

"Hallo, erkennst Du mich nicht? Ich bin es, deine Nichte!" Mit diesen Worten meldete sich am Donnerstagnachmittag eine bislang unbekannte Anruferin bei drei Seniorinnen in Neuss.

Die Unbekannte suggerierte den älteren Frauen, eine enge Verwandte zu sein und sich in einer finanziellen Notlage zu befinden. In einem Fall befand sich die angebliche Familienangehörige bei einer Auktion und benötige Geld für den Kauf eines Bootes, in einem zweiten Fall sitze die Angehörige bei einem Notar und benötige dringend Geld. Dabei ging es immer gleich um mehrere zehntausend Euro. Das teilt die Polizei mit.

Die angerufenen Neusserinnen reagierten umsichtig und brachen die Telefonate ab. Anschließend suchten sie das Gespräch mit ihren Angehörigen und informierten richtigerweise die Kriminalpolizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat.

Da Betrüger oft über mehrere Tage in einer Region tätig sind, mahnt die Polizei zu Vorsicht. Sie rät, niemals Geld an fremde Personen auszuhändigen und bei verdächtigen Anrufen bei Angehörigen nachzuhören. Zudem sollte die Polizei unter 02131 3000 informiert werden.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE