Neuss: Schnee sorgt für Unfälle und Staus

Unfälle durch Schnee und Glätte: Lkw blockiert A46 - viele Einsätze für Polizei und Feuerwehr

In Neuss und allen Gemeinden im Rhein-Kreis mussten die Rettungskräfte seit dem Freitagabend zu zahlreichen Einsätzen rausrücken - Schnee und Glätte sorgten auf den Straßen für Probleme. Insgesamt verzeichnete die Polizei aufgrund der Wetterlage 23 Unfälle. Auf der A46 stellte sich ein Lkw quer.

Am Abend, gegen 22.40 Uhr, verunglückte ein Lkw in Neuss an der Anschlussstelle Uedesheim. Während des starken Schneefalls war der Lastwagen in eine Betonwand geprallt und hatte sich anschließend quergestellt. Die Feuerwehr musste den Tank des Lkw abpumpen und die Straße abstreuen. Die Autobahn wurde bis etwa 23.45 Uhr gesperrt, es kam zu langen Staus.

Bis zum frühen Samstagmorgen kam es im Neusser Stadtgebiet zu 17 Unfällen, auch in Meerbusch, Kaarst, Korschenbroich und Dormagen krachte es. In den meisten Fällen blieb es glücklicherweise bei Sachschäden.

Allerdings mussten die Rettungskräfte am Freitagabend in Neuss zeitweise die Brücke am Verschiebebahnhof sperren, nachdem es auf zentimeterdicker Eisschicht innerhalb kurzer Zeit drei Unfälle gegeben hatte. Erst nachdem der Winterdienst im Einsatz war, wurde die Straße wieder freigegeben. Verletzt wurde niemand.

Auf der Neusser Landstraße in Rosellen musste gegen 23.30 ein verunglückter Lkw mit einem Kran geborgen werden. Der Lastwagen war zuvor auf der schneebedeckten Straße in eine Leitplanke gerutscht. Verletzt wurde auch hier niemand.

  • Wintereinbruch : Weiter Schnee und Glätte in NRW - Dutzende Unfälle

Weniger Glück hatte ein Autodieb, der gegen 22.30 Uhr in Neuss einen Unfall mit einem zuvor in Düsseldorf gestohlenen Auto verursachte. Dabei wurde auf der Neusser Weyhe eine Person verletzt, der Fahrer flüchtete und konnte bislang nicht von der Polizei gefasst werden.

Ebenfalls in Neuss, auf der Neusser Weyhe, kam es gegen 22.28 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem einer der Beteiligten nach dem Unfallereignis zu Fuss flüchtete. Wie sich später herausstellte war das verursachende Fahrzeug vorher in Düsseldorf entwendet worden. Die Ermittlungen zum flüchtigen Fahrer dauern an. Bei diesem Unfall wurde eine Person leicht verletzt.

In Kleinenbroich kam ein Pkw auf der Haus-Randerath-Straße von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Haus. Es wurde niemand verletzt. Allerdings entstand einiger Sachschaden.

(cbo)