Neuss: Randalierer blockiert Bus und attackiert Polizei

Nachts in Neuss : Randalierer blockiert Bus und attackiert Polizisten

Bei einer Personenkontrolle hat ein 20 Jahre alter Mann am Dienstag um kurz nach Mitternacht die Weiterfahrt eines Linienbusses an der Haltestelle Augustinusstraße verhindert und Polizisten angegriffen.

Der 20-Jährige war zuvor wegen seines äußerst provozierenden Verhaltens aufgefallen. Das teilt die Polizei mit. Der junge Mann stellte sich vor den Linienbus und spuckte gegen dessen Scheiben. Als die Ordnungshüter den 20-Jährigen aufforderten, sich auszuweisen, reagierte er aggressiv und widersetzte sich jeglichen Maßnahmen. Unter anderem attackierte er die Polizisten mit Fäusten und Kopfstößen. Auch beim Anlegen der Handschellen trat er noch um sich und spuckte in Richtung der Beamten.

Der Randalierer wurde aufgrund seines Verhaltens und zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Laut Polizeibericht ist nicht ausgeschlossen, dass der Konsum von Drogen zu dem aggressiven Verhalten und zur Eskalation der Situation beitrug. Bei der Durchsuchung des 20-Jährigen stellten die Beamten ein Tütchen Marihuana sicher.

Ein Bereitschaftsarzt entnahm dem jungen Mann eine Blutprobe. Den 20-Jährigen erwartet ein Strafverfahren. Ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE