1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Neuss: Polizei greift vermisste Jungen auf - Verdacht Autoaufbruch

Verdacht auf Autoaufbruch : Polizei findet als vermisst gemeldete Jungen

Die Polizei hat zwei Jungen (13 und 15 Jahren) aufgegriffen, die als vermisst gemeldet waren. Sie werden verdächtigt, ein Auto aufgebrochen zu haben.

Am Sonntag, 30. August, gegen 16.45 Uhr, wurde die Polizei zu einer Gefahrenstelle an der Langemarkstraße gerufen. Dort sollte ein Reifen auf der Fahrbahn liegen, berichtet die Polizei. Auch seien zwei Personen dabei beobachtet wurden, die sich auf dem Gelände der Tankstelle an einem Auto zu schaffen machten. Tatsächlich trafen die Beamten die beschriebenen Personen an. Die Jungen, 13 und 15 Jahre alt, gaben auf Nachfrage zu, einen angeblich unverschlossen Pkw geöffnet und ein Radkreuz daraus entwendet zu haben. Später stellte sich heraus, dass die Jugendlichen auch den vormals gemeldeten Reifen auf die Straße geworfen hatten. Die Jugendlichen galten zu dem Zeitpunkt als vermisst.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

(NGZ)