1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Neuss: Mann wirft mit Eiern und trifft einen Passanten

Einsatz in Neuss : Mann wirft mit Eiern und trifft einen Passanten

Am Freitagvormittag meldeten Passanten einen Randalierer: Er soll aus seiner Obergeschosswohnung Eier auf die Straße geworfen haben. Die Polizei stellte bei ihm Drogen und vermutliches Dealgeld sicher.

Das teilt die Polizei mit. Der Vorfall ereignete sich demnach am Freitagvormittag gegen 9.40 Uhr an der Krefelder Straße. Passanten berichteten von einem Unbekannten, der aus seiner Obergeschosswohnung Eier auf die Straße geworfen und auch einen Passanten getroffen haben soll.

Vor dem Haus stellten Polizisten zunächst einen augenscheinlich stark angetrunkenen 26-jährigen Mann, der im Hosenbund ein Messer dabei hatte. Schnell gelang es, den Verdächtigen widerstandslos zu "entwaffnen". Zur Verhinderung weiterer Straftaten nahmen die Ordnungshüter den äußerst aggressiv und beleidigend auftretenden Mann in Gewahrsam. Im weiteren Einsatzverlauf fanden die Beamten einen Teleskopschlagstock, mehrere Gramm Amphetamin und Marihuana, sowie eine Feinwaage.

Darauf nahmen die Polizisten den 34-jährigen Wohnungsinhaber wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln vorläufig fest. Neben dem Rauschgift stellten sie auch vermutliches Dealgeld sicher.

Die andauernden Ermittlungen übernahmen Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(NGZ)