Vorfall in Neuss : 21-Jähriger versucht, Osterkerze zu stehlen

Zeugen haben am Mittwochmorgen einen Unbekannten beobachtet, der versucht haben soll, eine Osterkerze aus der Dreikönigenkirche an der Jülicher Straße zu entwenden. Als die Polizei den Mann stellte, staunte sie nicht schlecht.

Zeugen haben am Mittwochmorgen einen Unbekannten beobachtet, der versucht haben soll, eine Osterkerze aus der Dreikönigenkirche an der Jülicher Straße zu entwenden. Das Gebäude wird derzeit leer geräumt und für die Sanierung vorbereitet. Wie die Polizei berichtet, wurde sie gegen 9.50 Uhr alarmiert. Vor Ort stellten die Polizisten den Tatverdächtigen in der Nähe der Kirche und staunten nicht schlecht: Bei dem mutmaßlichen Dieb handelte es sich um einen 21-Jährigen, der erst circa eine Stunde zuvor aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden war. Er war der Polizei bereits in den frühen Mittwochmorgenstunden an der Augustinusstraße aufgefallen. Dort soll der Mann aus Velbert, laut Zeugenangaben, eine Bushaltestelle mutwillig beschädigt haben.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der mittlerweile bekannte 21-Jährige erneut dem Polizeigewahrsam in Neuss zugeführt. Weshalb er versucht hat, die Osterkerze zu entwenden, ist noch unklar. Die Osterkerze befindet sich nun wieder im Altarraum der katholischen Kirche. Die Ermittlungen gegen den Velberter in beiden Sachverhalten (Sachbeschädigung und Diebstahl) dauern an.