1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Neuss: Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Verfahren in Neuss : Ladendieb auf frischer Tat ertappt

Am Mittwoch, gegen 19:25 Uhr, wurden Polizeibeamte zu einem Warenhaus an der Niederwallstraße gerufen. Dort hatten Zeugen einen 40-Jährigen bei einem Ladendiebstahl ertappt. Er hatte nach ersten Erkenntnissen unter anderem Batterien sowie ein Haar- und Bartschneideset eingesteckt.

Das teilt die Polizei mit. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks konnten weitere Gegenstände, darunter Kleidung, festgestellt werden. Den Diebstahl leugnete der Tatverdächtige nicht.

Ein Richter schickte den 40-Jährigen, der sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhält, im Rahmen des beschleunigten Verfahrens in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Das beschleunigte Verfahren ist nach dem Gesetz in solchen Fällen möglich, in denen der Sachverhalt einfach gelagert ist - also für die Verfahrensbeteiligten leicht überschaubar - oder eine klare Beweislage besteht; so etwa, wenn der Beschuldigte geständig ist. Es dient der, nicht zuletzt präventiv wirkenden, zügigen Strafverfolgung. Dieses Verfahren kann darüber hinaus zur Vermeidung oder Verkürzung von Untersuchungshaft beitragen.

(NGZ)