Neuss: Jugendliche attackieren Polizisten in Reuschenberg

Polizistin in Neuss leicht verletzt : Jugendliche attackieren Polizisten in Reuschenberg

Eine verletzte Polizistin, zwei junge Männer in Gewahrsam – das ist die Bilanz einer Ruhestörung, wegen der die Polizei in der Nacht zu Sonntag ausgerückt ist.

Die Beamten wurden um 0.34 Uhr zur Grünanlage im Bereich Nierenhofstraße/Erlenweg gerufen. Eine Gruppe teils alkoholisierter Jugendlicher und Heranwachsender hatte sich dort getroffen und laut Musik gehört. Das teilt die Polizei mit.

Nach Feststellung der Personalien wurden Platzverweise ausgesprochen. Einzelne Anwesende zeigten sich laut Polizeibericht deutlich uneinsichtig. Gegen 1 Uhr kam es zu einem weiteren Einsatz wegen Ruhestörung. Nachdem die Gruppe erneut des Platzes verwiesen werden sollte, eskalierte die Situation. Die Stimmung der Anwesenden – sie waren zwischen 17 und 24 Jahre alt – wurde zunehmend aggressiver.

Als die Polizeibeamten einen 24-Jährigen im Zuge der Maßnahmen in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er erheblichen Widerstand. Er beschimpfte die Beamten und griff sie mit Tritten und Kopfstößen an. Dabei erlitt eine Polizeibeamtin leichte Verletzungen. Sie blieb aber dienstfähig. Als die Polizisten dem jungen Mann Handschellen anlegen wollten, stellten sie ein Messer sicher, das er in einer Hand hielt. Zudem wurde ein 19-Jähriger in Gewahrsam genommen. Die restlichen Jugendlichen kamen dem Platzverweis nach. Allerdings warfen sie noch einen großen Stein nach den Beamten. Die Ermittlungen dauern an.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE