Feuerwehr Neuss Feuer in einem Wohnhaus im Barbaraviertel

Neuss · Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Dyckhofstraße hatte im Hausflur Rauch bemerkt und hörte einen Rauchmelder. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, fünf Personen wurden bei dem Brand leicht verletzt.

 Die Feuerwehr Neuss brachte den Brand schnell unter Kontrolle, zwei Personen wurden vom Rettungsdient ins Krankenhaus gebracht. (Archivfoto)

Die Feuerwehr Neuss brachte den Brand schnell unter Kontrolle, zwei Personen wurden vom Rettungsdient ins Krankenhaus gebracht. (Archivfoto)

Foto: Feuerwehr

Am vergangenen Freitag wurde die Feuerwehr um 19.15 Uhr auf die Dyckhofstraße gerufen. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte im Hausflur Rauch bemerkt und hörte einen Rauchmelder. Die um 19.20 Uhr eintreffenden Kräfte bestätigten die Meldung und leiteten umgehend eine Menschenrettung sowie Brandbekämpfung mit insgesamt drei Teams unter Atemschutz ein. Eine Person konnte sich leicht verletzt selbst ins Freie retten und berichtete den Kräften beim Eintreffen davon, das noch mindestens vier weitere Personen im Haus waren.

Während der Brandbekämpfung, die sich auf ein Zimmer in einer Wohnung im 1. Obergeschoss beschränkte, lief parallel die Menschrettung. Alle Wohnungen wurden begangen und vier Personen mittels Fluchthauben aus den übrigen Wohnungen gerettet, wie die Feuerwehr Neuss mitteilt. Insgesamt fünf Personen wurden vom Rettungsdienst gesichtet und zwei davon in ein Krankenhaus transportiert. Der Brand war schnell unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten dauerten rund 45 Minuten. Insgesamt 52 Einsatzkräfte aus drei Löschzügen waren im Einsatz. Gegen 20.30 Uhr konnte die Einsatzstelle zur Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben werden.

(afa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort