Neuss: Dieb wehrt sich mit Schlägen und Tritten gegen Festnahme

Polizei stellt Mann nach Diebstahl : Neusser wehrt sich bei Festnahme mit Schlägen und Tritten

Mit einem aggressiven Dieb hatte es die Neusser Polizei am Dienstagnachmittag zu tun. Bei der Festnahme am Rennbahnpark wehrte sich der 27-Jährige mit Händen und Füßen.

Gegen 13 Uhr beobachtete ein 28-jähriger Düsseldorfer einen bis dato unbekannten Mann, der auf der dortigen Skateranlage herumschlich. Als er sich an den persönlichen Sachen der Skater zu schaffen machte und bereits ein Handy und ein Portmonee in der Tasche hatte, sprach ihn der Düsseldorfer an. Offensichtlich beim Diebstahl erwischt, ließ er seine Beute fallen und flüchtete zunächst.

Als der vermeintliche Dieb gegen 14 Uhr zum wiederholten Male auf der Anlage aufschlug, informierte der Zeuge sofort die Polizei. Bei der Kontrolle trat der 27-jährige Tatverdächtige, der augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand, den Polizisten gegenüber äußerst aggressiv auf. Der Dormagener leistete erheblichen Widerstand und wehrte sich gegen alle Maßnahmen massiv durch Schläge und Tritte. Um die Situation und den Täter unter Kontrolle zu bringen, mussten die Polizisten Pfefferspray einsetzen und ihm Handfesseln anlegen.

Der bereits polizeibekannte Mann wurde vorläufig festgenommen. Ein Arzt entnahm eine Blutprobe, da sein Verhalten möglicherweise mit dem Missbrauch von Drogen oder Alkohol im Zusammenhang stand. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte der Neusser Kripo.

(seeg)
Mehr von RP ONLINE