1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Neuss: Brand an Scharnhorststraße, Polizei nennt mögliche Ursache

Nach Feuer in Kfz-Werkstatt in Neuss : Polizei nennt eine mögliche Brand-Ursache

Nur einen Tag nachdem die Brand-Ermittlungen an der Scharnhorststraße aufgenommen wurden, hat die Polizei nun eine mögliche Ursache genannt. Die Ermittlungen dauern weiter an.

(jasi) Nach bisherigen Erkenntnissen gehe man – so heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung – dem Verdacht nach, dass der Brand fahrlässig bei Karosseriearbeiten ausgelöst worden sein könnte. Das Feuer war am Montagabend in der 20 mal 20 Meter großen Halle einer Kfz-Werkstatt ausgebrochen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte zwar ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindert werden – allerdings musste in einem benachbarten Fleischbetrieb wegen einer Verunreinigung mit Rauch tonnenweise Fleisch entsorgt werden.

Kostenpflichtiger Inhalt Noch in der Brand-Nacht hatte das Kreisveterinäramt den fleischverarbeitenden Betrieb stillgelegt. Wie Kreissprecher Benjamin Josephs am Mittwoch auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, wurde eine Fachfirma mit den Reinigungsarbeiten beauftragt. „Die werden auch noch eine Zeit lang andauern“, so Josephs. Ein genauer Zeitpunkt, wann der Betrieb in der Firma, wo unter anderem Dönerspieße hergestellt werden, wieder aufgenommen werden kann, stehe somit noch nicht fest.

Der Fall beschäftigt derzeit das Fachkommissariat 11 der Polizei, das zusammen mit einem Sachverständigen den Brandort aufgesucht hat. Die Ermittlungen dauern weiter an. Die Polizei spricht von einem „erheblichen Gesamtschaden“.