Neuss: Auto bei Flucht vor Polizei beschädigt

Kurze Verfolgungsjagd in Neuss : Auto bei Flucht vor Polizei beschädigt

Bei einem Fluchtversuch vor einer Polizeikontrolle hat ein 21 Jahre alter Mann am Dienstagmorgen gegen 2.10 Uhr sein Fahrzeug beschädigt. Offenbar stand er unter Alkoholeinfluss.

Wie die Polizei mitteilt, wollte eine Streifenwagenbesatzung den Autofahrer kontrollieren, weil er den Ordnungshütern auf dem Berghäuschensweg durch seine Fahrweise aufgefallen war. Zunächst schien der Autofahrer, der mit drei weiteren Personen unterwegs war, den Anhaltezeichen auch Folge zu leisten. Als sich die Beamten seinem Wagen dann aber näherten, gab er plötzlich Gas.

Weit kam er allerdings nicht. Auf der Jülicher Straße prallte er mit seinem Wagen gegen einen Ampelmast und touchierte eine Hauswand. Kaum noch fahrtüchtig, hielt der 21-Jährige sein stark beschädigtes Auto kurze Zeit später auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes an. Die Insassen verließen das Fahrzeug und liefen davon. Nach einer kurzen Fahndung konnten sie aber von der Polizei gestellt werden.

Der Autofahrer musste sich wegen Verdachts auf Trunkenheit am Steuer einer Blutprobe unterziehen. Zudem wurden bei ihm und einem Begleiter geringe Mittel von Rauschmitteln gefunden. Das Auto wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE