1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Neuss: Alkoholisierter Mann verursacht Unfall und flüchtet

Alkoholfahrt in Neuss : Polizei folgt austretender Flüssigkeit von Auto und findet Unfallverursacher

Ein alkoholisierter Autofahrer flüchtete Samstagnacht von einer Unfallstelle. Doch die Polizei hatte leichtes Spiel, ihn zu finden.

Samstagnacht, 21. August, gegen 2.30 Uhr, fuhr ein 35 Jahre alter Mann aus Neuss die Kaarster Straße stadteinwärts, teilte die Polizei mit. Vermutlich in Folge seiner erheblichen Alkoholisierung kam er mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und rammte zwei Poller sowie ein geparktes Auto. Wie Zeugen beobachten konnten, wendete der Fahrer nach der Kollision und fuhr in Richtung Kaarst zurück.

Die eingesetzten Polizeibeamten hatten es diesmal nicht schwer, den Verursacher zu ermitteln. An der Unfallstelle fanden sie ein Kennzeichen, zudem konnten sie einer Spur austretender Betriebsmittel bis zu einer Tiefgarage folgen, in der der Wagen abgestellt war.

An der Halteranschrift wurde auch der Unfallverursacher angetroffen. Die Gründe für seine Flucht lagen auf der Hand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Zudem konnte der Mann keinen Führerschein vorzeigen, der war ihm nämlich wegen einer gleichgelagerten Straftat bereits entzogen worden.

Nach der Entnahme einer Blutprobe erwarten den Mann nun neuerlich ein Verfahren. An dem geparkten Fahrzeug und den Pollern entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden.

(NGZ)