1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Nach Raub auf Kiosk in Neuss: Tatverdächtige stellen sich nach Fahndung

Nach Fahndung in Neuss : Mutmaßliche Kioskräuber stellen sich der Polizei

Zwei Unbekannte haben am 12. Oktober einen Kiosk in Neuss-Gnadental überfallen. Nachdem die Polizei unter anderem mit Überwachungsbildern nach den Tätern fahndete, stellten sich nun zwei Männer.

Ein 16- und ein 18-Jähriger stellten sich nach Polizeibericht am Freitag, 6. November bei der Polizeiwache Neuss. Zuvor war mit Bildern einer Überwachungskamera nach Tatverdächtigen gefahndet worden, die am Montag, 12. Oktober, gegen 18.30 Uhr einen Kiosk an der Konradstraße überfallen haben sollen.

Die mit einem Mund-/Nasenschutz maskierten Männer forderten die Herausgabe von Bargeld und Tabakwaren. Ihre Forderung unterstrichen sie, indem sie den Angestellten mit einem Messer und einer Schusswaffe bedrohten. Anschließend floh das Duo mit seiner Beute.

Nach umfangreichen Ermittlungen identifizierten die Beamten des Neusser Fachkommissariats das Duo zudem als Tatverdächtige eines weiteren Überfalls auf einen Kiosk am Samstag, 17. Oktober, auf der Further Straße. Die Ermittlungen gegen die jungen Männer dauern an.

(ubg)