Nach Fahrerflucht in Neuss: Gesuchte Frau meldet sich bei Polizei

Nach Fahrerflucht in Neuss : Gesuchte Frau meldet sich bei Polizei

Am Dienstagmorgen wurde ein Mädchen von einem Auto erfasst. Die Fahrerin verließ die Unfallstelle, nun hat sie sich bei der Polizei gemeldet.

Nach der Veröffentlichung der Pressemitteilung mit dem Aufruf zur Zeugensuche hat sich die Frau selbstständig bei der Polizei gemeldet. Das teilt die Polizei mit. Demnach erklärte sie, dass sie keinen Zusammenstoß bemerkt hätte.

Am Dienstmorgen war die Elfjährige zwischen 7.50 und 7.55 Uhr auf dem Nixhütter Weg in Richtung Aurinstraße unterwegs. Als sie mit ihrem Rad die Kreuzung an der Rembrandstraße überquerte, wurde sie von einem Auto an der Pedale erfasst.

Das Mädchen konnte vom Fahrrad springen, kippte dann allerdings samt Fahrrad nach rechts auf den Boden.

Nach Angaben der Mädchens stieg die Fahrerin des Autos aus und erkundigte sich nach dem Befinden, verließ jedoch den Unfallort und fuhr in die Rembrandtstraße ohne sich um die Folgen zu kümmern.Die Elfjährige schob ihr kaputtes Rad zur Schule. Dort verständigte eine Lehrerin den Vater der Elfjährigen, der sie von der Schule abholte und zum Arzt brachte.

Anschließend erstattete der Vater mit seiner leicht verletzten Tochter Anzeige bei der Polizei.

(ubg)
Mehr von RP ONLINE