Kontrolle in Neuss: Allgemeine Verkehrskontrolle endet für jungen Autofahrer mit Strafverfahren

Nach Kontrolle in Neuss : 20-Jährigen erwarten mehrere Strafverfahren

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle überprüften die Polizisten einen 20-Jährigen. Sein Auto hatte kein zugelassenes Kennzeichen, der junge Mann war ohne Führerschein und vermutlich unter Drogeneinfluss unterwegs.

Das teilt die Polizei mit. Gegen 2 Uhr kontrollierten die Beamten den Mann auf dem Nixhütter Weg, wo er mit seinem Wagen unterwegs war.

Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Auto ein nicht zugelassenes Kennzeichen hatte. Der 20-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Die Polizei hat den Verdacht, dass er keine gültige Fahrerlaubnis hat. Die Beamten vermuteten auch, dass der 20-Jährige möglicherweise unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest bestätigte das, auf der Wache in Neuss musste sich der Fahrer einer Blutprobe unterziehen. Das Ergebnis wird zeigen, ob sich der Verdacht bestätigt.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs stellten die Beamten außerdem Marihuana im Fußraum sicher.

In der Vergangenheit ist der junge Mann, ohne festen Wohnsitz, mehrfach durch Verkehrsdelikte aufgefallen. Er wurde vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Den 20-Jährigen erwarten nun mehrere Strafverfahren unter anderem wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Kennzeichenmissbrauchs.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE