Schützenfest in Gnadental 2024 Ein Verletzter nach Angriff auf Schützen

Gnadental · Eine Schlägerei auf dem Kirmesplatz sorgt für Aufregung und Gesprächsstoff unter den Gnadentaler Schützen. Es gab einen Verletzten. So ist der Stand der Ermittlungen.

Die Polizei wurde in der Nacht zum Samstag alarmiert. Dort gab es eine Schlägerei mit 15 bis 16 Personen, hieß es im Einsatzbefehl.

Die Polizei wurde in der Nacht zum Samstag alarmiert. Dort gab es eine Schlägerei mit 15 bis 16 Personen, hieß es im Einsatzbefehl.

Foto: dpa/Lino Mirgeler

An einem aus Polizeisicht insgesamt ruhigen Wochenende sorgte allerdings eine Schlägerei auf dem Gnadentaler Kirmesplatz für einen Polizeieinsatz, Aufregung unter den Schützen – und Gesprächsstoff im Festzelt. Drei Schützen, so wurde am Sonntag beim Schützenempfang berichtet, waren in der Nacht zum Samstag nach dem Verlassen des Zeltes von rund einem Dutzend junger Erwachsener angegangen und geschlagen worden. Dabei gab es einen Verletzten. Der hatte, wie die Polizei am Sonntag bestätigte, um Punkt 1.52 Uhr selbst die Polizei alarmiert. Als die vor Ort eintraf, waren die Angreifer längst stiften gegangen. Der Geschädigte wies zwar Verletzungen auf, die waren aber nicht so gravierend, dass der Rettungsdienst hinzugezogen werden musste. Die Polizei ermittelt nun wegen einfacher Körperverletzung gegen Unbekannt. Denn die beiden Zeugen, deren Personalien die Beamten aufnahmen, aber auch der Geschädigte selbst konnten zu den Angreifern keine näheren Angaben machen. „Sachverhaltsermittlung schwierig“, heißt es im Einsatzbericht. Der wird nun an die Kriminalpolizei abgegeben, die die weiteren Ermittlungen führen wird. Dazu sollen zunächst noch einmal die Zeugen befragt werden. Nach Angaben eines Vereinssprechers habe es Attacken auf Schützen in der Vergangenheit schon mehr als einmal gegeben.

(amal/-nau)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort