Neuss: Bewohnerin bei Brand an Daimlerstraße leicht verletzt

Neuss: Bewohnerin bei Brand an Daimlerstraße leicht verletzt

An der Daimlerstraße ist es gestern Mittag zu einem Brand gekommen. Eine Bewohnerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Wie Einsatzleiter Sascha Lüttgen auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, hatte sich im Badezimmer einer Wohnung in der fünften Etage eines Wohnhauses ein Durchlauferhitzer entzündet. "Es gab eine starke Rauchentwicklung", so der Einsatzleiter. Die Feuerwehr geht aktuell von einem technischen Defekt aus. Da die Bewohnerin Rauch eingeatmet hatte, wurde sie dem Rettungsdienst übergeben und in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren.

Die Feuerwehr wurde um 11.24 Uhr alarmiert, um 12.15 Uhr war der Einsatz bereits beendet. Den Brand bekamen die rund 20 Kräfte mit Kleinlöschgerät in den Griff. "Später haben wir noch Lüftungsmaßnahmen vorgenommen. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar", sagt Lüttgen. Umliegende Wohnungen waren nicht in Gefahr. Zu Evakuierungen kam es deshalb nicht. Über den Sachschaden gibt es noch keine Informationen.

Sind brennende Durchlauferhitzer tägliches Geschäft für die Neusser Feuerwehr? "Nein, das kommt eher seltener vor", so Lüttgen.

(jasi)