1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Betrunkene Schwarzfahrerin rastet bei Kontrolle aus

Neuss : Betrunkene Schwarzfahrerin rastet bei Kontrolle aus

Diese Fahrkartenkontrolle wird ein Nachspiel haben: Auf dem Weg von Neuss nach Düsseldorf rastete eine 22-jährige und offenbar betrunkene Düsseldorferin am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr regelrecht aus.

Nachdem die Schwarzfahrerin den 39-jährigen Schaffner geschlagen und beleidigt hatte, wurde sie von der Bundespolizei im Düsseldorfer Hauptbahnhof festgenommen und in Handschellen abgeführt. Da sie sich auch auf der Wache nicht beruhigen wollte, wurde die junge Frau, bei der ein Alkoholwert von 1,7 Promille festgestellt wurde, einem Richter vorgeführt. Der ließ sie zur Ausnüchterung bis Samstagmorgen in Gewahrsam nehmen.

Der Zugbegleiter hatte die Frau im Regionalexpresses 13 kontrolliert. Eine Fahrkarte hatte die 22-Jährige nicht. Nach Feststellung ihrer Personalien flippte sie vielmehr aus, schlug dem Mann ins Gesicht, trat ihm vor die Beine. Auch im Düsseldorfer Hauptbahnhof ließ die Frau von dem Schaffner nicht ab. Das rief die Bundespolizei auf den Plan. Bevor die Handschellen klickten, versuchte sie erst, auch die Polizeibeamten zu schlagen - und dann zu flüchten. Weil beides misslang, beleidigte sie die Beamten nach Angaben der Polizei auf unflätige Weise. Bei der Zeugenbefragung wurde bekannt, dass eine 18-Jährige ebenfalls von der Deutschen, in deren Handtasche noch ein Messer gefunden wurde, geschlagen worden war. Die Bundespolizei leitet ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Nötigung, Erschleichen von Leistungen und Körperverletzung ein.

(NGZ)