1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Berufskolleg-Leitung nun komplett

Neuss : Berufskolleg-Leitung nun komplett

Guy Sekul als neuer "Vize" für Marienhaus und Marienberg eingeführt.

Schulleiterin Gerda Himmels freut sich, denn ihre Schulleitungsriege ist endlich wieder komplett. Wie für 300 neue Schüler und Studenten hat mit dem neuen Schuljahr auch für Guy Sekul ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Er wurde jetzt offiziell zum stellvertretenden Schulleiter des Erzbischöflichen Berufskollegs in Neuss mit den beiden Standorten Marienberg und Marienhaus ernannt. Thomas Pitsch, der erzbischöfliche Schulrat aus dem Kölner Generalvikariat, händigte ihm jetzt die Ernennungsurkunde aus.

Sekul, von Haus aus Englisch- und Biologie-Lehrer, hatte seit 2003 an einem Berufskolleg in der Voreifel angehende Erzieherinnen und Berufsfachschüler unterrichtet. Der neue Vizeschulleiter gibt auch in Neuss - an beiden Schulstandorten - Unterricht und steht als Ansprechpartner zur Verfügung. Zusammen mit Schulleiterin Gerda-Maria Himmels und den Abteilungsleitungen Matthias Holländer und Katharina Knappe wird Guy Sekul die Schulentwicklung des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss fortan mitgestalten.

  • Oded Horowitz, Bürgermeister Reiner Breuer, Landrat
    Dritter Israeltag in Neuss : Israelisches Lebensgefühl auf dem Münsterplatz
  • Die Corona-Hotline des Kreises ist unter
    Corona im Rhein-Kreis : 2743 mit Corona Infizierte im Rhein-Kreis
  • Im Schatten der Pfarrkirche Heiliggeist haben
    Malteser-Stamm : Pfadfinder feiern 90. Geburtstag

Der Familienvater von drei Kindern kennt Pädagogik aber auch aus eigener Erfahrung: "Erziehung und Lernen findet bei Kindern immer und überall statt. Diese Neugier meiner eigenen Kinder wünsche ich mir auch bei unseren Studenten und Schülern", sagt er. In seiner Freizeit fährt er Inline-Skates oder reist mit seiner Familie mit dem Wohnwagen durch Europa.

Sekul freue sich auf seine neue Tätigkeit am Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss, sagte er bei der Amtseinführung. "Besonders wichtig sind mir dabei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ein respektvoller Umgang aller miteinander sowie Freude am Lernen und Unterrichten gehören zur Berufung."

Das Berufskolleg im Marienhaus ist eine Schule im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen und steht jungen Männern und Frauen mit Interesse an einem Beruf in diesem Feld offen. Die Einrichtung Marienberg wiederum wendet sich ausschließlich an junge Frauen, die entweder die Höhere Handelsschule besuchen oder an einem Wirtschaftsgymnasium Abitur machen wollen.

(-nau)