1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Rhein-Kreis Neuss: Berufskolleg kooperiert mit Nimwegen

Rhein-Kreis Neuss : Berufskolleg kooperiert mit Nimwegen

Zum sechsten Mal hat das Berufsbildungszentrum (BBZ) Weingartstraße in Neuss gestern seinen Europatag gefeiert. Die Feier nutzte das BBZ um einen Kooperationsvertrag mit dem ROC Nimwegen zu unterschrieben.

Die ehemalige Turnhalle ist prall gefüllt mit Schülern. An den Fenstern hängen niederländische Wimpel, unterm Dach Fahnen von europäischen Ländern. Am Rand sind Stände aufgebaut, die sich mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Deutschland und den Niederlanden beschäftigen. Es ist Europatag im Berufsbildungszentrum (BBZ) Weingartstraße. Zum sechsten Mal findet der an der Neusser Berufsschule statt. "Wir wollen unseren Schülern näher bringen, wie wichtig Europa ist", sagt Felizitas Schuh-Terhardt, Europabeauftragte der Schule.

Seit 2009 ist das Berufskolleg eine zertifizierte Europaschule und feiert in diesem Zusammenhang jährlich einen Europatag. An diesem Mittwoch steht er ganz im Zeichen der deutsch-niederländischen Zusammenarbeit. Denn beide Schulen unterschreiben einen Kooperationsvertrag. Das BBZ Weingartstraße und das ROC Nimwegen sind damit nun offiziell Partnerschulen. Es ist die neunte Schulpartnerschaft der Berufsschule im Rhein-Kreis. Die anderen Partner sitzen in Frankreich, Österreich, England, Polen, Serbien, den USA und China.

Macht es bei so vielen Partnerschulen Sinn, noch eine weitere Kooperation zu beginnen? "Auf jeden Fall", findet Schuh-Terhardt. "Die Niederlande sind einer der wichtigsten Handelspartner für die Wirtschaft im Rhein-Kreis", sagt die Lehrerin. "Nimwegen liegt zehn Kilometer entfernt von der Grenze. Unsere Schüler haben jeden Tag mehrmals mit deutschen Kunden zu tun", sagt Paul Marcelis, Projektleiter bei der ROC Nimwegen für die Lehr(n)ende Euregio, eine deutsch-niederländische Initiative, die Kooperationen von Schulen, Betrieben und staatlichen Stellen fördert.

In der Tat ist die Zusammenarbeit der beiden Schulen schon heute sehr etabliert. Seit 2011 besteht eine rege Kooperation. Beginnend mit einem Besuch von Berufsschülern aus dem Bereich der Büroberufe beim ROC Nimwegen im Juni 2011. "Ich hatte die Idee dazu und dann ging alles ganz unkompliziert", erinnert sich Felizitas Schuh-Terhardt. "Drei E-Mails und ein Telefonat" habe es gebraucht. Der Gegenbesuch der Niederländer lies nicht lange auf sich warten. Inzwischen haben viele Schüler an einem Austausch teilgenommen. Das Lehrerkollegium des BBZ Weingartstraße ist sogar einmal geschlossen in Nimwegen zu Besuch gewesen.

Es gibt drei gemeinsame Projekte im Bereich Einzelhandel und Büroberufe. Am größten Projekt nehmen mittlerweile sechs Niederländische und elf deutsche Berufsschulen teil. Aus "Weingart sucht den Starverkäufer" ist ein großer Deutsch-Niederländischer Wettbewerb geworden. Dabei wird das beste Verkaufsgespräch ausgezeichnet. Besonderheit: Der Verkäufer muss immer einen Kunden in der für ihn fremden Sprache beraten. Die Schüler sind begeistert: "Das hat sehr viel Spaß gemacht und mir vor allem in meinem Berufsalltag total geholfen", sagt einer der angehenden Verkäufer. Die nun schriftlich vereinbarte Kooperation soll weitere Projekte nach sich ziehen. "Wir haben schon einiges in Planung", verspricht Schuh-Terhardt.

(NGZ)