1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Beko schafft 40 neue Jobs

Neuss : Beko schafft 40 neue Jobs

Der Druckluft-Spezialist Beko Technologies hat trotz Wirtschaftskrise an den Plänen für den Unternehmensausbau am Standort Neuss festgehalten. Aktuell wurden sechs Millionen Euro investiert und damit 40 neue Jobs geschaffen.

Der Neusser Druckluft-Spezialist Beko Technologies hat Platz für zukunftsweisende Ideen geschaffen. Um 45 Prozent auf 9500 Quadratmeter vergrößerte das Unternehmen im Taubental seine Nutzfläche. Sechs Millionen Euro nahm es dafür in die Hand.

Groß gefeiert wird zur Eröffnung gleich zweimal: Am 25. September mit den Mitarbeitern und deren Angehörigen sowie am 1. Oktober mit Geschäftspartnern aus dem In- und Ausland.

40 neue Arbeitsplätze

Der 1982 vom inzwischen verstorbenen Berthold Koch gegründete und heute von Monique Abeels-Koch sowie den Geschäftsführern Manfred Lehner und Werner Koslowski geleitete Mittelständler sieht sich gut gerüstet für die Zukunft. "Wir verzeichnen ein permanentes dynamisches Wachstum und sind gestärkt aus der Krise hervorgegangen", sagt Lehner. 2010 wird Beko mehr Umsatz verzeichnen als vor den wirtschaftlichen Turbulenzen der Vorjahre.

Der Erfolg manifestiert sich in mächtigen Neubauten: Hauptbestandteile der Erweiterung sind eine neue Logistik-Halle mit Hochregallager sowie das moderne "Beko-Carée", das ein Schulungszentrum zur Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter sowie der Handelspartner und eine "Bekoteria" für die Pausen umschließt. Eine Neustrukturierung der Produktionsbereiche schließt den Kreis.

Das Millionen-Projekt war 2007 beschlossen worden, und die Unternehmerfamilie hielt trotz der Krise daran fest. Seit Beginn der Planung hat Beko in Neuss 40 neue und dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt arbeiten für das Unternehmen 340 Männer und Frauen, davon 175 im Gewerbegebiet "Bonner Straße". Die Schaffung weiterer neuer Jobs sei "Bestandteil der mittel- beziehungsweise langfristigen Planung", versichert Manager Lehner. Mit anderen Worten: "Unser Ziel ist es, als international führendes Unternehmen der Druckluft- und Druckgas-Technik langfristig am Markt erfolgreich zu sein und so Arbeitsplätze für die Region zu schaffen und sicherzustellen." Lehner betrachtet die Investition nicht zuletzt als Bekenntnis zum Standort. "Hier sind die Verkehrsanbindungen ideal, und die Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung ist ein weiterer positiver Aspekt", heißt es.

Stiftungsfonds erinnert an Gründer

Auch die Familie Koch selbst fühlt sich Neuss eng verbunden. Mit dem Berthold-Koch-Stiftungsfonds — gegründet durch Monique Abeels-Koch sowie ihren Kindern Annabelle, Vincent und Yannick Koch — wird unter dem "Dach" der Bürgerstiftung Neuss (Bü.Ne) unter anderem die Jugend- und Präventionsarbeit gefördert. Der Berthold-Koch-Stiftungsfonds ist die erste größere Zustiftung zur Bü.Ne, die mit eigenem Namen eigene Ziele unterstützt. Zustiftungen können diesen Fonds wachsen lassen.

(NGZ)