1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Beim Teenager-Ball vor 50 Jahren hat es gefunkt

Neuss : Beim Teenager-Ball vor 50 Jahren hat es gefunkt

Christel und Dieter Piel feiern heute Goldhochzeit.

Dass sie sich überhaupt kennengelernt haben, war Zufall. Christel Piel, geborene Lück, ging vor über 50 Jahren regelmäßig sonntags zum Teenager-Ball in ihrer Heimat Hülchrath. Dieter Piel war aber damals nur ausnahmsweise einmal mit, als er einen Freund von der Bundeswehr während seines Urlaubs zum Teenager-Ball begleitete. Als sich beide zum ersten Mal sahen, so berichtet Christel Piel, habe es zwischen beiden sofort gefunkt. "Jetzt sind wir seit 50 Jahren verheiratet. Die Zeit ist so schnell vergangen, ich weiß nicht, wo die Jahre geblieben sind", sagt die 70-Jährige.

Zwischen dem Kennenlernen und der Hochzeit vergingen zwei Jahre. In dieser Zeit lebten Christel und Dieter Piel bei ihren Eltern in Hülchrath. "Als wir verheiratet waren, zogen wir 1968 nach Neuss", erzählt Christel Piel. Für die Hochzeit musste vorher das Einverständnis der Eltern eingeholt werden: "Ich war ja noch keine 21, sondern erst 20 Jahre alt. Aber meine Eltern hatten nichts gegen eine Hochzeit."

Dieter Piel, der von diesem Artikel nichts weiß und von seiner Familie heute zum 50. Hochzeitstag damit überrascht wird, arbeitete als selbstständiger Kaufmann. Seine Frau kümmerte sich nicht nur zu Hause um die Töchter Kerstin und Gabi, sondern half auch im Büro mit. Inzwischen sind die Piels Großeltern von drei erwachsenen Enkeln.

Eine große Rolle im Leben des Ehepaares spielte immer der Schützenverein. Dieter Piel, der gebürtig aus Gummersbach stammt, ist Ehrenhauptmann des Neusser Jägerkorps 1823 und Ehrenmitglied im Jägerzug "Treu zur Vaterstadt" 1929 Neuss. Nach fünf überstandenen Krebserkrankungen beim 72-Jährigen genießen die Jubilare nun das Rentnerdasein und unternehmen nur noch das, worauf sie Lust haben und was die Gesundheit zulässt. "Einmal in der Woche nehmen wir uns immer einen Kurzausflug vor. Ansonsten lese ich gerne und mein Mann schaut sich so ziemlich jedes Fußballspiel im Fernsehen an", erzählt Christel Piel.

"Das, was die Ehe meiner Eltern ausmacht, ist ganz einfach: Mehr als 50 Jahre Ehrlichkeit, gegenseitiges Vertrauen und auch in schlechten Zeiten eng zusammenstehen", sagt Tochter Gabi Kopenhagen.

(gaa)