Neuss: Beikircher präsentiert Frings-Buch

Neuss : Beikircher präsentiert Frings-Buch

Kardinal-Frings-Gesellschaft lädt zur Fahrt zum Grab des Ehrenbürgers ein.

Kurz vor der traditionellen Fahrt zum Grab des aus Neuss stammenden Kardinal Josef Frings (1887 - 1978) kann Bernd Ramakers, Präsident der Josef-Kardinal-Frings-Gesellschaft, mit einer Überraschung aufwarten. Kabarettist Konrad Beikircher, der sicherlich rheinischste Südtiroler unter der Sonne, wird Anfang September im Rahmen einer Lesung in Neuss das Buch vorstellen, das die Gesellschaft in den vergangenen zwei Jahren erarbeitet hat. Arbeitstitel: "Rheinischer Kardinal".

Schön sei es geworden, sagt Ramakers, fast so schön wie das Fringsdenkmal am Qurinus-Münster. Dessen Bau - eingeweiht wurde es im Jahre 2000 - gab den Anstoß zur Gründung der Gesellschaft. Sie will das Leben und das Werk des Neusser Ehrenbürgers erforschen und das Andenken an ihn lebendig halten. Dazu hat sie Prälat Professor Norbert Trippen, Kuratoriumsmitglied der Frings-Gesellschaft, bei der Erarbeitung seiner zweibändigen Frings-Biografie begleitet, nun legt sie ein eigenständiges Werk vor. Das erhebt keinen wissenschaftlichen Anspruch, wird aber durch Berichte und Interviews mit Zeitzeugen, die den Kardinal erlebt haben, ungemein farbig. "Das gibt es so noch nicht in gedruckter Form", betonte Ramakers, als er vor zwei Jahren das Projekt vorstellt.

Damals ging die Gesellschaft von höchstens 280 Seiten Umfang aus, am Montag allerdings hat sie beim Kölner Bachem-Verlag sogar den Druck eines 512 Seiten starken Wälzers in Auftrag geben können. Das erklärt zum Teil, warum aus der auf ein Jahr angelegten Arbeit an dem Buch am Ende zwei wurden.

Nach der Vorstellung in Neuss ist eine weitere in Köln vorgesehen. Dort ruht der Kardinal in der Krypta des Kölner Doms. Sein Grab ist einmal im Jahr das Ziel der Kardinal-Frings-Gesellschaft, die dort auch am Sonntag, 10. Mai, wieder einen Kranz niederlegen will. Begleitet werden die Mitglieder der Frings-Gesellschaft vom amtierenden Neusser Schützenkönig Markus Reipen und dessen Ehefrau Susanne, Komiteemitgliedern, Schützen und Interessenten, die sich noch unter 0171 741042 (Fax: 02131 369837; E-Mail unter info@frings-gesellschaft.de) anmelden können. Der Andacht um 14 Uhr, die der aus Neuss stammende Domdechant Robert Kleine hält, schließt sich eine Führung über die Dächer des Doms an.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE