1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss/Grevenbroich: Bei Minusgraden nur mit Mütze

Neuss/Grevenbroich : Bei Minusgraden nur mit Mütze

40 Prozent der Körperwärme gehen über den Kopf verloren. Angesichts der aktuellen Minusgrade ist die passende Kopfbedeckung jedoch ein Muss. Wir haben uns auf der Straße umgehört, was auf dem Kopf angesagt ist und mit NGZ-Mitarbeiterin Lena Wenninger den Mützentest gemacht .

Die vergangene Nacht war die wahrscheinlich kälteste Nacht in diesem Winter, mit Temperaturen von bis zu Minus 20 Grad auch in Neuss. Wer in diesen Tagen das Haus verlassen muss, sollte sich also warm einpacken — und dabei neben Schal und Handschuhen seine Mütze nicht vergessen Das ist deswegen wichtig, weil bis zu 40 Prozent der Körperwärme über den Kopf verloren gehen.

Der Winterschlussverkauf läuft noch

Für Mützen-Neulinge stellt sich sodann die Frage: Welche Mütze ist die Richtige für mich? Denn die Auswahl ist groß, wie sich beim Ausprobieren schnell zeigt. Von locker bis elegant ist für jeden etwas dabei. Wer bei dem kalten Wetter lässig durch die Stadt spazieren möchte, der nimmt einfach eine Wollmütze, die locker auf dem Kopf sitzt.

Etwas eleganter sind moderne Schildmützen mit passenden Handschuhen, und wem es des öfteren an den Ohren friert, der sollte mit dem Gedanken spielen, sich eine Pilotenmütze zu zulegen. Die gibt es in diesem Winter sogar mit Fellbesatz — so können Frostgeplagte auch Minusgrade locker aushalten.

Wer nun in die Innenstadt stürmt, um noch eine Mütze zu ergattern, kann übrigens so manches Schnäppchen machen: "Der Winterschlussverkauf läuft noch", sagt Kaufhof-Geschäftsführer Heinz-Werner Tscheche. Auch Mützen sind wie andere Winterwaren stark reduziert. Und weil sich das kalte Wetter bislang in Grenzen gehalten hat, ist die Auswahl groß.

(NGZ/rl)