1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Bauverein reißt Häuser an Schulstraße ab

Neuss : Bauverein reißt Häuser an Schulstraße ab

Für die Nachbarschaft sind die Bauarbeiten unübersehbar und nicht zu überhören, aber auch Passanten, die (zufällig) vorbeikommen, sehen die große Baulücke: An der Schulstraße/Platz am Niedertor, in Steinwurfweite von der Janusz-Korczak-Gesamtschule entfernt, entwickelt die Neusser Bauverein AG ein attraktives Wohnhaus, in dem nach Fertigstellung 27 Eigentumswohnungen bezogen werden können.

"Eine sehr schöne Wohnlage", sagt Bauverein-Prokurist Peter Krupinski und ist vom Erfolg der Maßnahme überzeugt. Angesprochen werden Kunden, die Wert auf eine gehobene Ausstattung legen. So werden die Eigentumswohnungen Design-Bäder enthalten, Parkett-Böden, Tiefgarage, Aufzug und barrierefreier Zugang sind Selbstverständlichkeiten. "Der Wohnungsmarkt gerade in der Innenstadt ist eng", sagt Krupinski. "Es gibt viele Anfragen, auch von Älteren, nach einer zentral gelegenen, höher wertigen Wohnung. Und die sind knapp in der City." Drei Häuser werden abgerissen beziehungsweise sind es schon. Momentan läuft das Ausschreibungsverfahren für die Suche nach einem Generalunternehmer. "Der Bauantrag ist eingereicht, wir hoffen, bis Ende des Jahres die Baugenehmigung zu erhalten, dann geht es los." Laut Krupinski könnte das neue Wohnhaus Ende 2012 bezugsfertig sein.

Geboten werden zwei bis fünf Zimmer große Wohnungen mit 75 bis 135 Quadratmetern Wohnfläche. "Die Verkaufspreise stehen noch nicht fest, sie müssen noch kalkuliert werden." Zum Neubau gehört auch die teilweise Gestaltung des Platzes am Niedertor; die Kosten trägt der Bauverein. Der Bunker wird allerdings bleiben.

(NGZ)