Neuss: Bauverein: Bestechlichkeit im Geschäftsverkehr?

Neuss: Bauverein: Bestechlichkeit im Geschäftsverkehr?

Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungen gegen Wohnungsbauunternehmen und eine Neusser Versicherungsagentur.

Bei dem Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der Neusser Bauvereins AG geht es um den Verdacht einer Bestechlichkit im geschäftlichen Verkehr. Das bestätigte gestern ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Düsseldorf. Dort ist das Verfahren beim Dezernat für Wirtschaftskriminalität anhängig, nachdem sich zunächst das Korruptionsdezernat mit den Vorgängen beschäftigt hatte.

Ermittelt wird aber nicht nur gegen den Bauvereinsvorstand, sondern auch gegen eine Neusser Versicherungsagentur, die den Bauverein in Versicherungsfragen als Makler beraten und begleitet hat. Die Ermittlungen wurden bestätigt, das Unternehmen wollte sich aber zu den Vorwürfen nicht äußern.

Ausgelöst hatte die Ermittlungen ein anonymes Schreiben, das an den Antikorruptionsbeauftragten der Stadt gerichtet war und von Bürgermeister Reiner Breuer weitergeleitet wurde. Das geschah schon im letzten Quartal 2017. Den Aufsichtsrat hatte Breuer aber erst vergangenen Mittwoch informiert - nachdem am gleichen Tag Polizeibeamte in der Bauvereinszentrale ermittelt hatten. Breuer gab als Aufsichtsratsvorsitzender des Bauvereins inzwischen eigene Untersuchungen durch ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Auftrag. Das soll die Wirtschaftlichkeit, Wettbewerbsneutralität und Zweckmäßigkeit der Praxis überprüfen, nach der beim Bauverein Versicherungsleistungen vergeben werden. Denn der anonyme Hinweisgeber behauptet, dass es dabei zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein soll.

  • Neuss : Koalition verlangt Bericht über Bauverein

Anonymen Schreiben begegnet man mit Zurückhaltung, heißt es in der Staatsanwaltschaft, doch war dieses voller Insiderwissen und von überprüfbarer Substanz.

Zu Einzelheiten der Ermittlungen will die Staatsanwaltschaft nichts sagen, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Doch scheinen die Betroffenen allesamt gewarnt zu sein. Das zeigt die große Zahl von Anwälten, die schon Antrag auf Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft gestellt hat. Der Rechtsbeistand des Bauvereins ist auch darunter.

(-nau)