1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Täter flüchteten ohne Beute: Banküberfall in Holzheim

Täter flüchteten ohne Beute : Banküberfall in Holzheim

Holzheim (ots/ngzo) Am Freitag (11.09.2009) betraten gegen 10.30 Uhr zwei maskierte Männer eine Bank auf der Martinstraße in Holzheim. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich mehrere Angestellte der Bank in den Räumlichkeiten auf. Die Täter bedrohten sie mit Schusswaffen und forderten die Herausgabe von Bargeld.

Da die technischen Sicherheitsvorkehrungen der Bank einen sofortigen Zugriff auf den Bargeldbestand der Bank verhindern, konnten die bedrohten Mitarbeiter den Forderungen, der mit Sturmhauben maskierten Männer, nicht nachkommen.

Als eine ältere Frau das Foyer des Geldinstitutes betrat und den Überfall bemerkte, ergriffen die Täter ohne Beute die Flucht. Sie verließen das Gebäude und flüchteten zu Fuß über die Straße und verschwanden in einem Fußweg entlang des dortigen Kindergartens. Sie werden von den Zeugen wie folgt beschrieben.

1. Täter: circa 20-25 Jahre alt, 175 cm groß, trug eine Sturmhaube aus schwarzer Wolle, dunkle Jacke mit eventuell grünen Streifen am Arm, blaue Jeans, schwarze Schuhe, sprach deutsch mit südländischem Akzent

2. Täter: schmale Gestalt, circa 165 - 170 cm groß, sprach ebenfalls südländisches Akzent.

Die Zeugin im Foyer konnte noch beobachten, dass die Täter beim Verlassen der Bank ihre Sturmhauben abzogen. Die Männer trugen beide kurze dunkle Haare.

Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Bankräubern, zeitweise unter Einbeziehung eines Polizeihubschraubers, verliefen bisher ohne Erfolg.

Den Ermittlern liegen Hinweise vor, dass während des Überfalls ein junger Mann den Vorraum zum Schalterraum betreten und auch wieder verlassen hatte. Ob er den Überfall bemerkt hat, steht für die Beamten noch nicht fest. Dieser junge Mann und jeder der Hinweise zu der Tat oder zu den beschriebenen Personen geben kann, wird um einen Anruf bei der Kripo in Neuss unter 02131/3000 gebeten.