Neuss: AWL tauscht Altpapier-Container aus

Neuss: AWL tauscht Altpapier-Container aus

245 Container sollen bis Mitte des kommenden Jahres an 120 Standorten im Stadtgebiet ausgewechselt werden.

Ist das Kunst oder kann das weg? Es kann weg, zumindest größtenteils. Die Rede ist von alten Altpapier-Containern, die die Abfall- und Werkstofflogistik (AWL) nun nach und nach im gesamten Neusser Stadtgebiet austauschen und durch neue Container ersetzen wird. Und die, die bereits ausrangiert wurden, werden gesammelt. Sie stehen in einer Ecke des Parkplatzes am Eisstadion an der Jakob-Koch-Straße, schön aufgereiht neben- und hintereinander. Und zwischendrin immer mal wieder einer der neuen Behälter.

Die "Altertümchen", sagt AWL-Sprecher Jürgen Scheer, "werden vom Besitzer abgeholt und wahrscheinlich entsorgt werden." Denn die sehen zum Teil schon sehr verbraucht aus, haben mitunter deutliche Brandspuren. Insgesamt werden in den kommenden Monaten 245 dieser sogenannten Depotcontainer ausgetauscht, und das an 120 Stellen im Stadtgebiet. "Die neuen sind jetzt übrigens Eigentum der AWL", informiert Scheer, die alten waren gemietet. Über den Preis wollte Scheer keine Angaben machen, spricht lediglich von einer sechsstelligen Summe, die investiert wurde.

  • Neuss : Altkleider-Container wurde von der AWL abgebaut

Vorausgegangen war dem Entschluss, neue Behälter aufzustellen, ein erfolgreicher Probeversuch. Die neuen Container, so der Sprecher weiter, hätten andere Einfüll-Öffnungen, die so gestaltet sind, dass es bei ordnungsgemäßer Benutzung zu keinen Verletzungen kommen könne. Die Größe der Öffnungen basiere dabei auf den DIN-Vorschriften für stationäre Abfallsammelbehälter. Sie sind schmaler als bei ihren Vorgängern, so dass größere Kartons entsprechend verkleinert werden müssen. "Wir hoffen, dass die Nutzer die Kartons jetzt nicht neben die Behälter stellen", sagt Scheer.

Mit den Depot-Containern haben die Neusser nun weiterhin die Möglichkeit, ihr Altpapier auf mehrere Arten zu entsorgen. Denn nutzen können sie dafür natürlich weiter die blaue Tonne, die kostenfrei ist und 2008 eingeführt wurde, haben aber auch die Möglichkeit, das Papier zu bündeln und es zu den Altpapier-Abfuhren einmal pro Monat an den Straßenrand zu stellen. Wer weitere Informationen zum Thema Altpapier oder zu den Abfuhrterminen haben möchte, kann im Internet unter der Adresse www.awl-neuss.de nachsehen.

(NGZ)