Fahrerin verletzt Beifahrer flüchtet nach Autounfall in Neuss

Neuss · Bei einem Autounfall am Sonntag verletzte sich eine 26-Jährige leicht. Die Fahrerin steht unter dem Verdacht, zuvor Drogen oder Medikamente eingenommen zu haben. Ihr Beifahrer flüchtete noch vor dem Eintreffen der Polizei, die den Mann nun sucht.

 Warum sich der Beifahrer vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle entfernte, ist bislang unklar.

Warum sich der Beifahrer vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle entfernte, ist bislang unklar.

Foto: dpa/Daniel Karmann

Eine 26 Jahre alte Kölnerin ist am Sonntag gegen 23.30 Uhr mit ihrem weißen VW Polo verunfallt und verletzte sich dabei leicht. Die Frau hatte die Norfer Straße in Richtung Berghäuschensweg befahren, bis sie an der Einmündung nach links Richtung Dormagen abbiegen wollte. Aus bislang unbekannten Gründen überfuhr sie eine Verkehrsinsel, prallte dort mit einem Verkehrszeichen zusammen und kam schließlich auf der gegenüberliegenden Straßenseite an einer Leitplanke zum Stehen.

Im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise darauf, dass die Frau zuvor Drogen oder Medikamente zu sich genommen hat und ihre Fahrtüchtigkeit dadurch eingeschränkt war. Da ein Vortest positiv auf Amphetamin und THC reagierte, musste die 26-Jährige eine Blutprobe abgeben. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ihr Beifahrer soll sich noch vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle entfernt haben. Die Gründe dafür konnten bislang nicht geklärt werden. Die Autofahrerin will den Mann, bei dem es sich um ihren Freund handeln soll, nur vom Vornamen kennen. Der mutmaßlichen Beifahrer soll circa 25 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er hat nach Angaben der Frau blonde Haare, die an den Seiten kurz, auf dem Oberkopf aber etwas länger geschnitten sind. Er trug ein weißes Hemd und eine schwarze Hose.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 beim Verkehrskommissariat 1 zu melden.

(jus)